Zurück zur Startseite
25. November 2007Prag

2. Kongress der Partei der Europäischen Linken

Prager Aktionsappell für Frieden, Entwicklung und menschenwürdige Arbeit beschlossen

Lothar Bisky zum neuen Vorsitzenden der Europäischen Linken gewählt

Der 2. Kongress der Partei der Europäischen Linken (EL) tagte am 24. und 25. November 2007 in der tschechischen Hauptstadt Prag.

Fast 4 Jahre nach Gründung der EL befindet sich die Partei an einem entscheidenden Punkt ihrer Entwicklung. Schafft sie es, Antworten auf die Fragen der politischen, gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklung in Europa zu formulieren und in der politischen Arbeit Ost- und Westeuropa miteinander zu verbinden? Gelingt es, nationale Perspektiven zu überwinden und als europäische Partei Debatten anzustoßen und in eine linke Richtung zu wenden? Können wir miteinander Arbeitsformen entwickeln, die Menschen in die Arbeit der EL einbeziehen auch wenn sie noch nicht Mitglied der nationalen Mitgliedspartei werden wollen?

Mit den Thesen, die der Prager Kongress beschlossen hat und die den Titel »Alternativen entwickeln« tragen, ist ein Aufschlag gemacht, die Herausforderungen, vor denen wir stehen, anzunehmen. Die Dokumente des Kongresses, die Thesen, die beschlossenen Anträge und der Prager Aktionsappell sind auf der Internetseite der LINKEN nachzulesen.

Turnusgemäß wurde ein neuer Vorstand der EL gewählt. Zum neuen Vorsitzenden der EL wurde der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Lothar Bisky, gewählt.

Der Berliner Landesverband der LINKEN gratuliert Lothar zur Wahl und wird ihn in seiner neuen Funktion nach Kräften unterstützen.

 
Mehr Informationen und die Dokumente des Kongresses auf www.die-linke.de