Zurück zur Startseite
28. Oktober 2005Athen

Parteitag der Europäischen Linken

28. – 30. Oktober 2005 in Athen

Am Sonnabend früh wurde in Athen der 1. Kongress der Europaeischen Linken eröffnet. Die Linke.PDS mittendrin u.a. vertreten von Lothar Bisky (MdB) und Oskar Lafontaine (MdB).

Der Parteitag der Europäischen Linken wird an Thesen zur weiteren programmatischen Entwicklung der Partei arbeiten und diese der Debatte in den Mitgliedsparteien übergeben. Erwartet werden Beschlüsse zu europaweiten Kampagnen der EL und ein Aktionsprogramm.

Am Freitag besuchte die Delegation der Linke.PDS die Akropolis und gedachte der mutigen Tat des Antifschisten Manolis Glezos, der während der Besetzung Griechenlands durch die deutschen Faschisten die Hakenkreuzfahne von der Akropolis entfernt hatte.

Fausto Bertinotti, Vorsitzender der Europpaeischen Linken, erstattete den Bericht des Vorstandes. In der Generaldebatte sprach u.a. Lothar Bisky.

Am Abend des ersten Beratungstages nahmen die Delegierten des Kongresses an einer Veranstaltung der Gastgeberin Synaspismos teil. Gast dieser Veranstaltung war Mikis Theodorakis.

Mit der Beschlussfassung über die Thesen der EL, die Athener Erklärung »Ja! Wir können Europa verändern!« und der Neuwahl des Vorstandes endete am Sonntag der 1. Kongress der EL in Athen.
Zum Vorsitzenden wurde auf Vorschlag von Lothar Bisky erneut der Chef der italienischen Rifondazione comunista, Fausto Bertinotti gewählt. Vorstandsmitglieder für die Linkspartei.PDS sind Christiane Reymann und Helmut Scholz. Eine Überscht über die weiteren Vorstandsmitglieder ist unter www.european-left.org zu finden.