Zurück zur Startseite

Klaus Lederer:

220 Plätze fasst der Münzenbergsaal im Bürohaus am Franz-Mehring-Platz. Der platzte aus allen Nähten, weil der Andrang der Berliner Mitglieder unserer Partei DIE LINKE sehr groß war. Wir haben einfach die Türen geöffnet und der verfügbare Platz genutzt – es ging! mehr

21. April 2012Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Auswertung des Wahlkampfes in Berlin 2011

In Umsetzung des Beschlusses des Landesparteitags traf sich DIE LINKE. Berlin zu einer Basiskonferenz.

Ablauf der Basiskonferenz

Plenum im Münzenberg-Saal

  • Eröffnung
  • Zur aktuellen Situation
  • Einleitungen zur WK-Auswertung
  • Diskussion


Workshops

  1. Tue Gutes und sprich darüber! – Zauberwort Kommunikation
    Wie wollen wir in der Partei und in der Gesellschaft kommunizieren? Was können wir gut? Was müssen wir ändern, was verbessern?
    (Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit)
  2. Respektieren! Einbeziehen! Motivieren!
    Wie wollen wir neue Mitglieder gewinnen und motivieren, sich einzubringen? Wie organisieren wir Debatten, die einladen und nicht ausschließen?
    (Mitgliederarbeit)
  3. Miteinander wachsen!
    Partei ist mehr, als miteinander zu streiten. Partei ist auch die gemeinschaftliche Aneignung von Wissen und Erfahrungen. Sie ist gelebte Solidarität und Kultur. Wie organisieren die Partei, in der die Mitglieder lernen wollen und können? 
    (Prateileben und politische Bildung)
  4. Organisation ist Politik!
    Welche Strukturen brauchen wir, um mehr Mitglieder – Ältere und Jüngere – in politische Debatten einzubinden? Wie organisieren wir in den Bezirksverbänden den politischen Austausch und generieren politische Vorschläge? Mitgliederprinzip vs. Delegiertenprinzip, Wie stellen wir uns auf, um anschlussfähig in die Gesellschaft (in den Kiez) zu sein?
    (Organisationsreform)
  5. Mietenpolitik
  6. DIE LINKE an Schulen und Hochschulen aufbauen!


Abschlussplenum

  • Je 10 min Bericht aus den Workshops
  • Zusammenfassung
Dokumentiert
21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Politischer, spannender, erfolgreicher werden!

Eröffnungsbeitrag von Klaus Lederer: Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Gäste, auf unserem Parteitag am 26. November 2011 haben wir intensiv über unser Wahlergebnis diskutiert. Wir haben resümiert: Keines unserer Wahlziele haben wir erreicht. Dafür haben wir Ursachen benannt. Unsere Inhalte, unsere politische Praxis und Ausstrahlung reichten nicht aus, um die Berlinwahl erfolgreich zu bestreiten. Auf diesem Parteitag haben wir auch festgelegt, dass wir Arbeitsprozesse zur organisatorischen...mehr

21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Workshop Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Zauberwort Kommunikation: Wie wollen wir in der Partei und in der Gesellschaft kommunizieren? Was können wir gut? Was müssen wir ändern, was verbessern? Mit den parteieigenen Medien, vor allem den Bezirkszeitungen und der Landesinfo befasste sich der workshop zur Öffentlichkeitsarbeit. Zwei alternative Ansätze haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv diskutiert. mehr

21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Workshop Mitgliederarbeit

Respektieren! Einbeziehen! Motivieren! Wie wollen wir neue Mitglieder gewinnen und motivieren, sich einzubringen? Wie organisieren wir Debatten, die einladen und nicht ausschließen? Mit diesen Fragen beschäftigte sich ein gut besuchter workshop auf der Basiskonferenz.mehr

21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Workshop Parteileben und politische Bildung

Miteinander wachsen! Partei ist mehr, als miteinander zu streiten. Partei ist auch die gemeinschaftliche Aneignung von Wissen und Erfahrungen. Sie ist gelebte Solidarität und Kultur. Wie organisieren die Partei, in der die Mitglieder lernen wollen und können? mehr

21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Workshop Organisationsreform

Wie reformieren wir die Partei?

Welche Strukturen brauchen wir, um mehr Mitglieder – Ältere und Jüngere – in politische Debatten einzubinden? Wie organisieren wir in den Bezirksverbänden den politischen Austausch und generieren politische Vorschläge? Mitgliederprinzip vs. Delegiertenprinzip, Wie stellen wir uns auf, um anschlussfähig in die Gesellschaft (in den Kiez) zu sein?

mehr

21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Workshop Mietenpolitik

Mit den Auswirkungen der steigenden Mieten in Berlin und unterschiedlichen Möglichkeiten, der zunehmenden Verdrängung und Gentrifizierung entgegenzutreten, beschäftigte sich dieser workshop. 

mehr

21. April 2012 Basiskonferenz DIE LINKE. Berlin

Workshop LINKE an Schulen und Hochschulen

Mit unterschiedlichen Wegen, die Linke und ihre Jugend- bzw. Studierendenorganisation besser an Schulen und Hochschulen zu verankern, befasste sich dieser workshop

mehr

Zum Download

Auswertung des Wahlkampfes in Berlin 2011 (LV)
Auswertung_2011.rtf

Wahlkreisergebnisse der Berliner Abgeordnetenhauswahl 2011
Ergebnis_2011_nach_Wahlkreisen.pdf

Countdown zur Wahl 2011
Zeitleiste.rtf

Beitrag von Peter-Ruolf Zotl zur HV Lichtenberg (Okt. 2011)
Beitrag_Zotl.doc

Einführungsbeitrag zur Basiskonferenz in Lichtenberg
Basiskonferenz_Libg.doc

Zehn-Punkte-Programm zur Verbesserung der Parteiarbeit in Lichtenberg
Strukturbeschluss_der_HV_Lichtenberg.doc

Zusammenfassung von Basisbriefen Treptow-Köpenick
Basisbriefe_T-K.doc

Präsentation BO-Struktur Marzahn-Hellersdorf
Praesentation_Strukturen_M-H.pdf

Bezirkszeitungen fit machen
Bezirkszeitungen_fit_machen.pdf

Kathi Seefeld, Daniel Bartsch: Kräfte bündeln. Gemeinsame Zeitung. Wann, wenn nicht jetzt?
Gemeinsame_Zeitung.pdf

Medienkonzept – Thesen
Medienkonzept_Thesen.doc

Präsentation von Nikolas Tosse: Social Networks
Social_Networks_2012.pdf

Auswertung der Fragebögen zur Öffentlichkeitsarbeit Auswertung_Frageboegen_OeA.pdf

Mietenworkshop (Vorschlag von Horst Arenz 27.3.)
Vorschlag_workshop_Mieten.doc

Workshop von Linksjugend ['solid] Berlin und Die Linke.SDS Berlin
Workshop_Die_LINKE_an_Schulen_und_Hochschulen_aufbauen.rtf

Thesen zur Basiskonferenz von Horst Arenz, Werner Halbauer, Sascha Schlenzig, Walter Mayer, Franziska Brychcy, Georg Frankl und Justus Langer
Thesen_zur_Basiskonferenz.pdf