Zurück zur Startseite
27. September 2017 Protokoll

LAG Antifaschismus

Aktuelles/Berichte:

– AfD nimmt sich immer mehr dem Extremismusbegriff an (Extremismuskongress)

– sammeln Material zu linken Projekten und Personen

– aus dem AGH: Anti-Antifa-Arbeit der AfD, bislang wirkt sie noch Unkoordiniert

– Landesprogramm gegen Rechts etc wird ausgebaut

– einzelne Abgeordnete versuchen durch Penetranz aufzutreten und machen Akteure nervös

– reale Gefahr für Linke Akteure/Personen mit Beschuldigungen unter Kampfbegriff »Linksextremismus«

– In Einzelfällen übernimmt CDU die Arbeit gegen Links (Neukölln)

– Müssen in dem Themengebiet unsere Perspektive einbringen und dürfen uns nicht auf »andere« verlassen

– Heß-Marsch-Gegenprotest war von unserer Seite sehr erfolgreich, Anreisetreffpunkt war ebenfalls sehr erfolgreich. Sammlung für Engagierte ohne Bezugspunkte – unbedingt beibehalten

Beschluss Protokoll:

beschlossen

Landesweites Koordinierungstreffen:

– leider sind die letzten Runden schlecht besucht

– schwierige Annahmen aus den Bezirken

– Keine Parallelstrukturen zur LAG Antifaschismus

– lieber mehr Leute zur LAG holen, damit diese den Landesverband besser widerspiegelt

– lieber Themenbezogene Runden dem Anlass entsprechend

– Neumitglieder besser einbinden

Nach der Wahl:

– Sorgen um Hochburgen auch in Berlin

– Wahlpotenzial der AfD eigentlich noch größer

– Perspektivlosigkeit in prekären Kiezen

– starke rechte APO

– viele Leute mit geschlossenem rechten Weltbild, »Trauen« wieder

– zu wenig Linke Gegenwehr, zu wenig Engagement in den Kiezen

– keine Verbindung zum eigenen Stadtteil

– kulturell abgehängte Schichten (international, wie lokal)

– Das Gefühl nicht dazu zu gehören, bzw. oder nicht zu wollen –

– Diskursverschiebung nach Rechts – Vermittlungsproblem

– Zweitplatziertenergebnis sehr spannend (bsp. Bayern)

– Rechte ruft zum Kulturkampf auf

Wie weiter?

Zutritt für AfD in Einrichtungen: rechtlicher Umgang? Wo kommen Zusammenfassungen her? Freie Träger und öffentliche Träger? – welche Möglichkeiten gibt es

  • Welchen Stand gibt es bei Beratungsstellen?
  • Veranstaltung und/oder Leitfaden die die LINKE

Twitter Account für die LAG:

  • Vorsicht vor rechter Recherche
  • Personenrechte wahren, aber Reichweite erzeugen
  • thematisch nur unserer Bereich
  • Keine Fotos von Personen, auch nicht verlinken
  • keine Personen aktiv anschreiben

Logo:

  • es werden Entwürfe vorbereitet
  • nächstes Treffen wird entschieden

Transpi:

  • neues Transpi für LAG und Landesverband
  • Logo mit Spruch bsp. »Nazistrukturen zerschlagen!«, weitere Ideen bitte an den Verteiler
  • selber malen
  • nächste mal werden Vorschläge vorgestellt
  • Maltermin wird beim nächsten mal gemacht

Aufkleber:

  • Logo plus Spruch (wie Transpi)
  • Nazipropaganda überkleben
  • LAG-info

Veranstaltung für Neumitglieder mit dem Landesverband:

– mit Landesverband absprechen

Sonstiges:

nächstes Treffen am 11.10.2017