Zurück zur Startseite

Kommunistische Plattform (KPF) Berlin

Kontakt:  Ellen Brombacher kpf@die-linke-berlin.de   • fon: 24 00 92 95

Diskussionsangebote

31. Mai 2015 Kommunistische Plattform

Der Kompliziertheit der Lage gerecht werden

Seit dem Aufkommen der Montagsmahnwachen ist der Streit in der Friedensbewegung, in Teilen der Antifa und in der LINKEN darüber entbrannt, ob es legitim sei, mit Leuten gemeinsame Sache zu machen, von denen zumindest einige der Querfrontstrategie nicht ... mehr 

Die Kommunistische Plattform

wurde am 30.12.1989 in Berlin gegründet. Per 31.12.2017 zählt die Berliner KPF 189 Mitglieder der LINKEN, hinzu kommen 75 Gastmitglieder.

Das Berliner KPF-Aktiv trifft sich dreimal im Jahr und berät die bevorstehenden Aufgaben. Dazwischen koordiniert der Landessprecherrat die Arbeit. Die KPF arbeitet an der Basis der Partei und steht für deren kommunistische Wurzeln. Sie steht für Antikapitalismus und Antifaschismus, der den kapitalistischen Nährboden des Nazi-Regimes nicht verschweigt. Dazu gehört die prinzipielle Entlarvung der AfD, ausgehend von deren programmatischen Grundsätzen. Die KPF benennt nicht nur den völkisch-rassistischen Charakter dieser Partei, sondern ebenso die Tatsache, dass das Kapital zunehmend darauf angewiesen ist, Sündenböcke zu erfinden.

Die KPF steht für die strikte Bewahrung der friedenspolitischen Prinzipien unserer Partei und für einen differenzierten Blick auf unsere Geschichte – wider den Zeitgeist. Gerade in Anbetracht wachsender Gefahren, die einen Weltenbrand erzeugen können, stellt sich die KPF gegen die weitere Militarisierung der Bundesrepublik Deutschland, gegen die aggressive Politik der NATO und alle Auslandseinsätze der Bundeswehr, gegen Rüstungsexporte und die Schaffung einer EU-Armee. Die KPF kämpft somit dafür, dass DIE LINKE auch in Zukunft die Staatsräson der BRD ablehnt, die militärischen Bündnisverpflichtungen in NATO und EU.

Die KPF-Mitteilungen informieren monatlich über aktuelle Entwicklungen. Die Druckausgabe (Spendenempfehlung: 1 € plus Porto) ist über zu beziehen über: Kommunistische Plattform, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin, E-Mail: kpf@die-linke.de