Zurück zur Startseite

LAG Kultur

Landesarbeitsgemeinschaft Kultur der Partei DIE LINKE. Berlin

Sprecher: Imke Elliesen-Kliefoth und Matthias Zarbock

Es gibt keinen Dialog zwischen Kunst und Politik.
Das ist ein Irrsinn, bei dem es nur zu wechselseitigen Beschädigungen kommen kann.
Heiner Müller

Selbstverständnis und Aufgaben der LAG Kultur Berlin

Die Mitglieder der LAG Kultur verstehen sich als Zusammenschluss von kulturpolitisch oder kulturell Aktiven in Berlin – mit oder ohne Parteibuch.

Die LAG ist Teil der Ständigen Kulturpolitischen Konferenz (SKK) und sieht sich als Schnittstelle:

  1. zwischen Bezirks-, Landes und Bundesebene
  2. zwischen Politik, politisch gebundenen Aktiven und Akteuren, Initiativen, Institutionen, Projekten der Kultur-Szene Berlins
  3. zwischen RLS-Stiftung und Wissenschaftler*innen

Die Mitglieder der LAG bilden ein Diskussionsforum und Beratungsgremium: für und im Landesverband. So wollen wir das Gewicht kulturpolitischer und kultureller Themen innerhalb der Partei stärken und Problemfelder und Handlungsoptionen aufzeigen. Dazu gehört der enge Kontakt und Austausch zu kulturpolitischen Fragen sowohl mit der kultur- wie auch der medienpolitischen Sprecherin der Fraktion Die Linke im Abgeordnetenhaus, als auch der Austausch mit dem Senator für Kultur.

Wir werden aktiv an der Erarbeitung kulturpolitischer Positionen der Partei Die Linke mitarbeiten und uns in kulturpolitischen wie kulturellen Projekten engagieren, die den Zielen der Partei Die Linke nahe stehen. Hierbei legen die Mitglieder der LAG einen weiten, ressortübergreifenden Kulturbegriff zugrunde. Aktuell relevante Themen werden diskutiert, wobei wir die Situation und den Bedarf von Künstlerinnen und Künstlern, Projekten, freier Szene und bezirklichen Einrichtungen im Blick haben.

Ziel ist es, in der Berliner Kultur-Szene mit linken Positionen präsent zu sein und als Partnerin und Ansprechpartnerin der Künstlerinnen und Künstler wahrgenommen zu werden.

Die Mitglieder der LAG sehen sich als Dialogforum: wir suchen den Kontakt und Austausch sowohl mit der RLS als auch mit Kreativen, Initiativen, Institutionen, Projekten der Kultur-Szene Berlins. Dies kann in Form von eigenen Veranstaltungen, Einladungen zu Treffen der LAG; Besuchen von Initiativen, Institutionen, Projekten und der Präsenz von Mitgliedern der LAG auf relevanten Veranstaltungen in der Stadt stattfinden.

Außerdem sollte der Dialog in Form eines fortgesetzten Austausches mit Theoretiker*innen, als Kultur-, Sozial- und Medienwissenschaftler*innen, die in den für uns relevanten Themengebieten arbeiten, stattfinden.

Die Mitglieder der LAG verstehen sich auch als Akteure: wir treten mit kulturpolitischen Veranstaltungen (in Form von Werkstatt-Gesprächen, Podien, Vorträgen mit Diskussion o.ä.) zu aktuell relevanten Themen in Berlin in Erscheinung.

Wir verständigten uns fortlaufend thematisch zu aktuellen Themen der Kulturpolitik in Berlin. Hierzu gehören auch die Bereiche Film und Medien. Kulturelle Themen werden nicht in engen Ressortgrenzen betrachtet und diskutiert, sondern als Querschnittsthemen, die oft auch die Bereiche Medien, Städtebau oder Arbeit und Soziales berühren.

Die LAG arbeitet mit einem finanziellen Budget, welches beim Landesvorstand beantragt wird.

Neues der AG
29. September 2017 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 29.9.2017

Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 | Arbeits- und Terminplanung | Sonstiges | Haushalt Berlin 2018/19... mehr 

12. Februar 2016 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 12.2.2016

Kulturabschnitt im Landeswahlprogramm | Diskussion zum Leitantrag an den Landesparteitag | Berichte aus dem Abgeordnetenhaus, den Bezirken und der Bundestagsfraktion | Berichte aus den Gremien | Arbeitsweise und Arbeitsplanung der LAG 2016 ... mehr 

4. Dezember 2015 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 4.12.2015

Kulturabschnitt im Landeswahlprogramm 2016 | Berichte aus dem Abgeordnetenhaus, den Bezirken und der Bundestagsfraktion, Berichte aus den Gremien (SKK, LV, RL-Stiftung, BO Treptow/Köpenick) | Verständigung zur weiteren Arbeit der LAG ... mehr 

3. Juli 2015 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 3.7.2015

Erarbeitung des Landeswahlprogramms – Wie bringen wir uns ein? Verständigung zur weiteren Arbeit der LAG ... mehr 

27. Juni 2014 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 27.6.2014

Zur Situation der bezirklichen Kulturfinanzen. – Wie weiter mit den öffentlichen Bibliotheken Berlins? ... mehr 

21. März 2014 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 21.3.2014

Aktuelles/Fraktionsrunde, Verständigung zur Situation der bezirklichen Kulturarbeit, Berichte aus den Gremien ... mehr 

26. April 2013 LAG Kultur

Galeriegebäude Marzahner Promenade 13

Die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kultur der Partei DIE LINKE hat sich in ihrer Beratung am 26. April 2013 u.a. mit dem Galeriegebäude Marzahner Promenade 13 befasst. Dazu formulierte sie die nachfolgende Stellungnahme: ... mehr 

26. April 2013 LAG Kultur

LAG Kultur fordert neue Liegenschaftspolitik

Berliner LAG Kultur der LINKEN fordert neue Liegenschaftspolitik Auch aus kultureller Sicht ist ein Umsteuern bei der Liegenschaftspolitik des Landes Berlin unerlässlich. Das »Konzept zur Transparenten Liegenschaftspolitik« ... mehr 

26. April 2013 LAG Kultur

Beratung der LAG Kultur am 26.4.2013

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kultur der LINKEN.Berlin hat sich in ihrer Beratung am 26.4.13 erneut mit der Liegenschaftspolitik in Berlin beschäftigt und dazu eine Erklärung ... mehr 

Zum Download
hier zum Download

Kultur Stadt Berlin –
Perspektiven durch Kultur?

Dokumentation

Noch vor der Wahl in Berlin diskutierten wir am 2. September 2011 mit verschiedenen Akteuren aus Politik, Wissenschaft und der Kulturszene auf einer eintägigen Konferenz im KulturGut in Alt-Marzahn über die Perspektiven der Kultur in Berlin.

Kultur Stadt Berlin – Perspektiven durch Kultur? Das Fragezeichen war ernst gemeint, sahen wir doch verschiedene Bedrohungen für die Entwicklung dieser Stadt und deren Kultur. Auch deshalb hatten wir diese Konferenz gemacht, um Strategien für die Zukunft zu finden. Das Ergebnis der Debatte halten wir in dieser Dokumentation fest.