Zurück zur Startseite
2. Juli 2014LAG Linke Frauen

Protokoll

1. Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung am 20. September 2014

In Vorbereitung der größten jährlichen Kundgebung für die Rechte von Mädchen, Frauen und LGBTI in Berlin am 20.September 2014 um 13:00 Uhr am Brandenburger Tor haben wir uns gemeinsam mit Dr. Ines Scheibe (Leiterin der einzigen nicht konfessionell gebundenen Beratungsstelle für schwangere Mädchen und Frauen in Berlin) über die Entstehungsgeschichte dieser Kundgebung, deren Hintergründe und uns über den Stand der Vorbereitung des Bündnis ausgetauscht.

Die LAG beteiligt sich aktiv an der Vorbereitung und unterstützt das „Bündnis für Sexuelle Selbstbestimmung“. Wir stellen uns gemeinsam den extremistisch-religiösen Gegner*innen und selbsternannten „Lebensschützern“ in den Weg und rufen zur regen Teilnahme an der Kundgebung auf. Die Angriffe auf die sexuellen und reproduktiven Selbstbestimmungsrechte von Frauen in Europa und vielen Teilen der Welt hat zugenommen und wird zunehmend durch offensivere Aktivitäten von Teilen aus der Mitte der Gesellschaft getragen.

Dabei wird durch uns u.a. ein Flugblatt für das Bündnis entworfen, welches im Vorfeld zur Mobilisierung der Kundgebung und für die Kundgebung selbst in sechs Sprachen übersetzt zur Verfügung gestellt wird.
- Heidi Bothur, als Mitglied im Vorbereitungskreis übernimmt dafür die Koordination und Abstimmung und ist Ansprechpartnerin für die LAG
- Katja Haese vermittelt den Kontakt zur Bereitstellung einer mobilen Soundanlage/LKW und unterstützt hinsichtlich der im Vorfeld weiteren notwendigen Kontakte zu weiteren Initiativen, potentiellen Unterstützenden.

Das nächste Treffen zur Vorbereitung der Kundgebung und des Bündnisses findet am: - 28. Juli um 18:00 Uhr im Familienplanungszentrum – BALANCE in Mauritiuskirchstr. 3, 10365 Berlin statt.

Zur Durchführung und Vorbereitung werden weiterhin dringend Spenden benötigt. Diese wichtige Arbeit kann mit einer Spende aktiv unterstützt werden unter folgendem Konto:
Stichwort: Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung
Konto 331 44 00 BLZ 100 205 00 (Bank für Sozialwirtschaft)
 

2. Die 9. Sommeruniversität der EL 2014

Bärbel Holzheuer-Rotensteiner berichtete über die 9. Sommeruniversität der EL 2014, die vom 23.- 27.7. in der Europäische Jugenderholungs- und Begegnungsstätte Werbellinsee stattfindet.

Ein Mal im Jahr versammelt die Sommer-Universität von Europäischer Linkspartei und transform! Aktivist_innen und Mitglieder aus Parteien und sozialen Bewegungen aus ganz Europa zur Auseinandersetzung über aktuelle politische und soziale Fragen.

Für alle Femminist*innen ist der Samstag, 26. Juli interessant. Hier ist findet im Rahmen eine Austeritäts-Konferenz von EL FEM und Exboard aus feministischer Perspektive mit Vertreterinnen der europäischen Linken statt. Eine Tagesteilnahme ist möglich und ein Transport wird organisiert werden. Weitere Informationen dazu finden sich unter: elsummeruniversity2014.wordpress.com oder sind direkt über Bärbel zu erfragen.

Hintergrund:

In diesem Jahr findet diese unter den Stichworten Frieden, Europa und Wirtschaftspolitik wollen wir uns unter anderem folgenden Fragen widmen: Wie bewerten wir die Ergebnisse der Wahlen zum Europäischen Parlament? Wie wollen wir Europa, ein Europa, das sich in der Krise befindet, gestalten? Wie können wir der Krisenpolitik der letzten und der neuen EU-Regierung etwas entgegensetzen? Was ist unsere Antwort auf den Konflikt zwischen der EU und Russland? Wie wehren wir uns gegen den Rechtsruck in Europa?
 

3. Nächste Termine der LAG LINKE-Frauen

Wir machen eine kleine Sommerpause und finden uns am 3. September um 19:00 Uhr in der Kulturkantine der Saarbrücker-Straße wieder zusammen.

- Auf dem Treffen wollen wir uns mit dem Thema „Gute Arbeit“ beschäftigen, dazu haben wir eine Referentin von v.erdi gewinnen können - Weitere Verständigung, aktueller Stand zur Kundgebung am 20. September, - ggf. Wahl der Delegierten für den Berliner Landesparteitag im November u.w. - Eine Einladung und weitere Termine, Veranstaltungsankündigungen gehen zeitnah über den gewohnten Verteiler

Und wer am 12. Juli noch nichts vor hat sei auf das Erich-Mühsam-Fest zur Erinnerung an den 80. Jahrestag der Ermordung des Dichters im KZ Oranienburg, „zur Feier seines lebendigen Geistes!“ hingewiesen. (Ort: Zukunft/Ostkreuz, Lasker Str. 5, Friedrichshain). Weitere Informationen findet ihr dazu hier: www.erichmuehsamfest.de

Allen Frauen wünschen wir einen wundervollen und genussreichen Sommer.

f.d.R. K.Hae