Zurück zur Startseite
5. November 2014LAG Linke Frauen

Protokoll

Zu folgenden Themen wurde beraten:

  1. Erstellung des Jahresplanes plus Finanzplan für das Jahr 2015 auf der Grundlage unserer Klausur am 17.10.
    Beschluss:
    der Jahresplan ist thematisch neu zu fassen und zu konkretisieren auf der Grundlage des Beschlusses des Parteivorstandes 2014/283, Themen wie »Gute Arbeit« oder »Mieten und Wohnen« Wollen wir fortsetzen, an den großen feministischen Aktionen, wie Demonstration zum 8.März und gegen den Marsch für das Leben arbeiten wir 2015 ebenfalls mit, so wie im Jahr 2014, wir wollen eine Bildungsveranstaltung zur Diskussionskultur und Meinungsfindung für uns planen, im November 2015 findet die jährliche Klausurtagung statt.
  2. Aktuelle Informationen zum Landesparteitag am 8.und 9.11.2014
    Katja Haese als unsere Delegierte informierte über die Zusammenkunft der Zusammenschlüsse, Sylvia Müller über einen Antrag der Neuköllner Genossinnen zum Bündnis gegen den Marsch für das Leben,
    Beschlüsse:
    wir werden entsprechend unserer persönlichen Zeitpläne sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag als Gäste anwesend sein, nach längerer Diskussion zum o.g. Antrag wurden Katja und Sylvi beauftragt, wenn notwendig auf dem LPT unseren Standpunkt zu vertreten, der wie folgt lautet: innerhalb des Bündnisses arbeiten wir als Genossinnen unserer Partei mit, können aber aus Bündnisgründen uns nicht in den Vordergrund spielen. Hier ist Fingerspitzengefühl gegenüber den anderen nicht parteigebundenen Partnerinnen gefragt. Anders sind die Aktivitäten innerhalb unserer Partei zu bewerten. Hier muss noch einiges in den Bezirken getan werden.
  3. Neumitgliedertreffen am 14.11. beim Landesvorstand
    Beschluss:
    an diesem Treffen werden 3 Mitglieder der LAG teilnehmen, um uns mit den neuen Genossinnen bekannt zu machen. Kritisiert wurde von allen anwesenden Frauen der Zeitpunkt, der für arbeitende Genossinnen nicht sehr frauenfreundlich ist.
  4. Sylvia prüft, ob wir in dem Material der Zusammenschlüsse eingetragen sind und ob der Text noch aktuell ist.
  5. Unsere nächste Veranstaltung findet am 3.12.2014 statt.

F.d.R. des Protokolls: Heidi Bothur/Sylvia Müller