Zurück zur Startseite
11. Dezember 2017

Zum Jahresabschluss eine Zusammenfassung der LAG-Aktivitäten im letzten Quartal 2017 und ein Ausblick für 2018

Für den 10. November organisierte die LAG eine Veranstaltung gemeinsam mit Anne Roth und Maximilian Blum als Moderator mit dem Titel »Edward Snowden – auf verlorenenem Posten?« Es ging um den Abschlussbericht des NSA-Untersuchungsausschuss und die Rolle Snowdens im Vorfeld und jetzt.

Am 21. November beteiligte sich Shaked Spier für unsere LAG an einer Veranstaltung über den Einsatz von Social Media in der Arbeit der Polizei. Die LAG hatte die Veranstaltung auch finanziell ermöglicht, an der u.a. der Polizeiforscher Prof. Dr. Rafael Behr aus Hamburg teilnahm.

Auf dem Treffen der BAG Netzpolitik am 11. November, wurden unter anderem die Positionspapiere zu linker Datenpolitik und gegen Staatstrojaner beschlossen, die zuvor von der LAG erarbeitet wurden. Nun steht noch der 34C3 an, wo auch einige Mitglieder der LAG teilnehmen werden. Für 2018 planen wir weitere Werbemittel und Veranstaltungen, und wollen vorwiegend zu den Themen Online-Demokratie, Überwachung und Smart City sowie Datenpolitik vertiefend arbeiten.

Wir sind für Anregungen und neue Vorschläge immer offen und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2018, vielleicht sieht man sich schon zum nächsten Treffen der LAG am 8. Januar!?