Zurück zur Startseite
11. Juni 2015Ergebnisse

Treffen der Zusammenschlüsse mit der Landesgeschäftsführerin

Anwesende: s. Teilnehmer/innenliste im Anhang des Protokolls

Rundgang durch die Zusammenschlüsse:

AG SeniorInnen:
Bereiten die LandesseniorInnenwoche ab 5.9. vor Wollen Themenspektrum auch in der innerparteilichen Debatte erweitern, fühlen sich zu sehr auf Altersarmut begrenzt. Bereiten sich auf die Wahlen 2016 vor und wollen für das Wahlprogramm zuarbeiten..

Arbeit, Gesundheit, Soziales:
Arbeiten eng mit den SeniorInnen zusammen. Wollen sich verjüngen und neu vernetzen.

Netzpolitik:
Von den ca. 60 Mitgliedern sind zehn aktiv. Planen einige Veranstaltungen zur Vorbereitung des Wahlprogramms

KPF:
Der LandessprecherInnenrat tagt 3-wöchentlich. Hatten am 10.6. ein Treffen zur Auswertung des Landesparteitags und des Bundesparteitags gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden. Haben der Partei ein Diskussionsangebot zur Lage und zum strategischen Umgang mit unterschiedlichen Richtungen und Strömungen der Friedensbewegung unterbreitet.

fds:
Hat gerade die Strukturen reaktiviert. Wollen sich programmatisch einbringen, vor allem auf dem Feld der Netzpolitik

Antifa:
Die alte Sprecherin ist aus persönlichen Gründen zurück getreten. Sie müssen sich deshalb neu organisieren und wollen verstärkt mit der LAG Flüchtlinge und Partizipation kooperieren

Städtebau, Wohnen
Haben ca. 20 Aktive. Sie wollen mehr Kooperation mit den Bezirken, vor allem auch mit den West-Bezirken. Deshalb treffen sie sich jetzt auch in West-Geschäftsstellen . Konzentrieren sich jetzt auf die mietenpolitische Konferenz Anfang Oktober

Ema.Li:
85 Mitglieder, davon 15 Nicht-Mitglieder der Partei. 15-20 sind aktiv.Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt auf kulturellem Bereich. Sie planen eine Veranstaltung „Vorsicht Volk“ rund um den 3.10.

LAG Umwelt:
Bereitet Umweltfestival vor Probleme mit den internet-Seiten der Zusammenschlüsse und gegebenenfalls der Verknüpfung mit blogs müssen mit Micha van der Meer geklärt werden.


Katina Schubert erläuterte dann die Planungen des Landesvorstands bzgl. Wahlprogramm und dessen Erarbeitung bis zum Landesparteitag im März 2016

Die anwesenden Zusammenschlüsse schlugen folgende Personen zur Mitarbeit in der Wahlkommission vor: Stefan Jegielka (KPF), Karsten Krampitz (Ema.Li), Anisa Fliegner (Netzpolitik), N.N. (fds)


F.d.R. Katina Schubert, Landesgeschäftsführerin