Zurück zur Startseite
8. April 2016LAG Umwelt

Protokoll

Anwesenheit: 8 Mitglieder entschuldigt: 2 Mitglieder Gäste: 2
Sitzungsleitung: Marion Platta
Protokoll: Petra Beck

TOP 1

Bestätigung der Tagesordnung Der TOP IGA Marzahn wird als erster behandelt.

TOP 2

Protokollkontrolle bestätigt

TOP 3
IGA Marzahn 2017

Frau Karen Thormeyer, Geschäftsführerin Grüne Liga Berlin und Herr Frohnmeyer (UF Konzept) informieren über das IGA Campus Projekt anhand einer Power Präsentation. im Campus Projekt werden in ca. 2000 Veranstaltungen umweltpolt. Themen vermittelt, zahlreiche Kooperationspartner wie FH Eberswalde, Zukunftsstiftung Landwirtschaft ( Projekt Weltacker) sind beteiligt, bis Mitte April können sich Anbieter für Veranstaltungen bewerben, internationale Workcamps werden organisiert, Preisgefüge: 5€ Kinder, 4€ Schulklassen und 2€ Kitakinder, zahlreiche Sponsoren auch fürs Ferienprogramm werden noch gesucht, enge Zusammenarbeit mit der angrenzenden KKA Am Kienberg, Gebäude des Umweltbegegnungszentrums und Weltacker sollen bestehen bleiben Präsentation wird per Link weitergeleitet,

Frank Beiersdorrff ging in erster Linie auf die Kritikpkt. der BI ein,

Lutz Reinicke kritisiert, das der Kienberg hinsichtlich der Altlasten nicht untersucht wurde, keine Unterlagen mehr in der Verwaltung, beim Weltacker wurde ein tiefgründiger Bodenaustausch vorgenommen,

Andreas Ratsch bemängelt die Lage des Campus und des Weltackers als viel zu dicht an bestehende Naturräume, die Verträge mit Grün Berlin nach der IGA müssen eingehalten werden, Renaturierung der Wuhle muß weitergehen

TOP 4
Berichte

Marzahn-Hellersdorf
Ahrensfelder Berg muß als Erholungsgebiet erhalten werden, auf Initiative der Linken will BVV sich einsetzen, dass für alle öffentlichen Einrichtungen zukünftig erneuerbare Energien nutzen, nach Beschluß an alle weiterleiten, evt. auch im AGH analogen Antrag stellen

Landesvorstand
es erfolgte eine Auswertung des Wahlparteitages

TOP 5

Anmeldung zum Umweltfest erfolgt, die LAG wird vormittags den Stand besetzen, ab 14 Uhr ÖPF, Aufruf zur Fahrraddemo über Newsletter des Landesvorstandes, über die Nutzung der roten Lastenfahrräder sollte nachgedacht werden

TOP 6
Sonstiges

Veranstaltung mit Alexander Amberg zur DDR-Umweltbewegung am 26.5., Einladung folgt, Marcus ging auf das Problem Wachstum, das nicht befriedigend im WP berücksichtigt wurde ein und schlägt vor, dies als einen TOP einer zukünftigen LAG Sitzung zu machen