Zurück zur Startseite

17. Januar 2012

Abrechnung des Wahlkampfes 2011

LV-Beschluss 3-32/11

Bei der Abrechnung der Ausgaben für den Wahlkampf 2011 ist insgesamt ein Defizit von 108.000 Euro durch beschlossene Mehrausgaben entstanden, wie das Sommerfest und die zusätzlichen Großflächen. Die Finanzierung des Defizits erfolgt aus dem ungeplanten Länderfinanzausgleich 2011 in Höhe von 42,2 T€ und eine Entnahme aus dem Bestand des Landesverbandes i.H.v. 66,8 T€.

Beschlussfassung: einstimmig.