Zurück zur Startseite

15. Oktober 2013

Freigabe der Mittel für Aufkleber zum Volksentscheid »Neue Energie für Berlin«

LV-Beschluss 4-058/13

Informations- und Entscheidungsvorlage für den Landesvorstand am 15.10.2013

Der GLV hat nach der Debatte im Landesvorstand am 24.9.2013 und im GLV am 9.10.2013 folgendes Maßnahmenpaket beschlossen

  1. Plakatierung von 1000 Stellen in 8 Bezirken im Landesverband mit 2000 EasyPlates einschließlich Layout: Kosten: 4.830,00 €
  2. 150.000 Flyer Kosten: 2.870,00 €
  3. 5.000 Aufkleber Kosten: 730,00 € (Vorbehalt)
  4. Genehmigungen/Entsorgung Kosten: 2.000,00 € (Schätzung)
  5. Unterstützung für die Kampagne des Energietischs Kosten: 2.000,00 €

Gesamt: 12.430,00 €

Die EasyPlates werden in den Bezirken Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick, Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Pankow, Neukölln und Tempelhof-Schöneberg gehängt. Die 4.830,00 € sind die Höchstsumme für die Plakatierung. Für die Plakatierung waren die Bezirksverbände gebeten, sich an den Kosten zu beteiligen. Der Stand ist jetzt, dass Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte und Pankow jeweils 1.000,00 € zur Verfügung stellen. Treptow-Köpenick und Neukölln jeweils 500,-, Lichtenberg 750,-. Marzahn-Hellersdorf wird noch entscheiden.

Damit sind die Plakatkosten durch die Bezirke gedeckt und wir bitten um Freigabe der Druckkosten für die Aufkleber (730 Euro)

Die Finanzierung (aktualisiert):

  1. 2.700,00 € Nichterscheinen der vierten Ausgabe der „L“ in diesem Jahr,
  2. 2.000,00 € noch zur Verfügung stehendes Geld aus dem Wahlkampffonds,
  3. 2.980,00 € aus dem Bestand.
  4. 4.750,00 € aus den genannten Bezirken

Beschlussfassung über die Freigabe der Aufkleber: einstimmig