Zurück zur Startseite

Geschäftsführender Landesvorstand

der Partei DIE LINKE. Berlin

Der Geschäftsführende Landesvorstand berät zwischen den Tagungen des Landesvorstandes über aktuelle und organisatorische Probleme sowie über die Umsetzung von Beschlüssen des Landesvorstandes. Er gibt in seinem Namen politische Stellungnahmen ab und trifft aktuell notwendige politische Entscheidungen, außer solchen, die laut Satzung ausschließlich dem Landesvorstand vorbehalten sind. Müssen solche Entscheidungen auf Grund ihrer aktuellen Brisanz dennoch getroffen werden, sind sie dem Landesvorstand umgehend zur Bestätigung vorzulegen. Der GLV informiert den Landesvorstand zu Beginn jeder Tagung über seine Tätigkeit. Die Einladungen zu den Beratungen des GLV und die Protokolle gehen allen Mitgliedern des Landesvorstands zu.

Entsprechend §20 (2) der Satzung besteht der Geschäftsführende Landesvorstand aus

  1. einer Landesvorsitzenden oder einem Landesvorsitzenden,
  2. den drei direkt gewählten stellvertretenden Landesvorsitzenden,
  3. einer Landesschatzmeisterin oder einem Landesschatzmeister,
  4. einer Landesgeschäftsführerin oder einem Landesgeschäftsführer sowie
  5. zwei weiteren Mitgliedern des Landesvorstands, die aus seiner Mitte bestimmt werden.