Zurück zur Startseite
25. November 2017

Beschluss 1 / 3 / 6

6. Landesparteitag • 3. Tagung

Resolution:
An der Seite der Beschäftigten – Arbeitsplätze in der Region erhalten.

Die Berliner Wirtschaft boomt nach Aussagen der Statitistiker. Auch die Zahl der Beschäftigungsverhältnisse nimmt zu. Doch noch immer sind viele dieser neuen Arbeitsverhältnisse prekär. Und viele traditionelle Industriearbeitsplätze in Berlin sind akut gefährdet. Das ist doppelt gefährlich: für die Beschäftigten, die von Jobverlusten bedroht sind und für die Wirtschaftsstruktur Berlins, die jetzt schon zu über 90 Prozent vom Dienstleistungssektor geprägt ist.

DIE LINKE Berlin steht solidarisch an der Seite der Beschäftigten, die gegenwärtig um ihren Arbeitsplatz fürchten müssen und setzt sich Seite an Seite mit betroffenen Belegschaften, Betriebsräten, Gewerkschaften und Senat für den Erhalt der Arbeitsplätze in der Stadt ein. Das betrifft derzeit vor allem die Beschäftigten von Siemens, dem ehemaligen Osram-Betrieb Ledvance, Knorr-Bremse, Vattenfall und airberlin. Wir unterstützen Soliaktionen und Kundgebungen von Beschäftigten und Gewerkschaften im Kampf gegen die Konzerne, die in Berlin Kahlschlagpolitik betreiben.