Zurück zur Startseite
landesinfo | Ausgabe November 2004, Seite 1

Grübelst Du noch oder..

Nach dem PDS-Parteitag

Viel Spaß und so manche Anspielung bot der Tagungsort, die Caligari-Halle im Filmpark Babelsberg. Aber es ging nicht um Traum- oder Trugbilder. Auf dem Programm des Parteitages standen klare Signale in Richtung Bundestagswahl 2006. Es ging um Strategie, es ging um Personal und es ging vorwärts.

Natürlich wurde gestritten. Aber zu wenig, fanden Journalisten, die vom Gegeneinander zehren. Kenner indes bescheinigten der PDS: Sie wurde nicht übermütig, ob aktueller Wahlerfolge. Sie agiert nicht mehr gegeneinander, wie auf früheren Parteitagen. Sie war wieder sachlicher, politischer.

Punkt eins auf der Haben-Seite ist eine Strategie. Sie gilt mit Blick auf die Bundestagswahl 2006. Sie ergänzt das neue PDS-Programm anno 2003. Und sie orientiert auf einen Politikwechsel, auf eine »Agenda sozial« sowie gegen die Militarisierung der Politik.

Punkt zwei auf der Haben-Seite ist ein neuer PDS-Vorstand. Er soll die interne Krise der PDS, rund um das verlorene Jahr 2002, endgültig überwinden. Er soll das Comeback der PDS als Fraktion in den Bundestag sichern. Er soll politische Alternativen öffentlich schärfen.

Punkt drei auf der Haben-Seite ist die Grundstimmung. Unter Linken gern ausgetragene Gefechte, wer denn der wirkliche, wahre oder einzige Linke sei, hatten wenig Chancen. Sie fanden hinter den Kulissen statt, aber beim Gros des Parteitages keine Resonanz. Also alles schön? Nein! Nun gilt der Slogan: Grübelst Du noch oder kämpfst Du schon!


Elke Breitenbach

MdA, PDS-Vorstand