Zurück zur Startseite

Chronologie eines Raubzugs

Die Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe. Ein Dossier von Klaus Lederer hier

Unser Ziel bleibt
die Re-Kommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe

6. März 2014

Wasser-Holding auflösen

Flash is required!

Klaus Lederer sieht im Gegensatz zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Berliner Wasserbetriebe, Nußbaum, keinerlei Rechtsgründe, die privatrechtliche Holding nicht aufzulösen. Ein öffentliches Unternehmen soll als Anstalt des öffentlichen Rechts verfasst und demokratisch kontrollierbar sein. Erneut plädiert Lederer für neue Tarifkalkulationsvorschriften.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg

7. Mai 2014 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Wasserpreise: Die Mauschelei muss ein Ende haben!

Transparente und rechtssichere Novellierung der Kalkulationsvorschriften nötig  mehr

 
24. Februar 2014 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Jetzt Wasserpreise richtig senken!

Entscheidung des OLG Düsseldorf zum Kartellamtsverfahren der Berliner Wasserpreise  mehr

 
8. November 2013 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Ja zur Rekommunalisierung. Nein zu einem schlechten Wassergeschäft!

Ein schlechter Deal für die Berliner Bevölkerung und für die Beschäftigten  mehr

 
22. Oktober 2013 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Steuermehreinnahmen nutzen, damit bei Wasser-Rückkauf auch Preise sinken

Die Fraktion DIE LINKE wird dazu zwei Anträge ins Parlament einbringen  mehr

 
26. September 2013 Klaus Lederer

Senkung der Wasser- und Abwasserpreise

Unsere Anträge sollten eine nachhaltige und langfristige Wasserpreissenkung bewirken und setzen damit genau das um, womit die Koalitionsfraktionen den Senat im vergangenen Oktober beauftragt haben. mehr

 
12. September 2013 Klaus Lederer

Ist jetzt diese Episode verfehlter Privatisierungspolitik abgeschlossen?

Ankauf der Veolia-Anteile durch das Land Berlin bringt keine Wasserpreissenkung  mehr

 
10. September 2013 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Wasser-Rückkauf: Und wieder bezahlen es die Verbraucherinnen und Verbraucher!

Fraktion wird prüfen, ob der Rückkaufpreis an sich angemessen ist  mehr

 

30. Oktober 2010

Die Berliner Wasserverträge

Die Berliner Wasserverträge umfassen in der Dokumentation der taz insgesamt 198 Seiten und können als pdf-Datei mit der Größe von 7,3 MB. Sie können abgerufen werden unter dem Link: http://blogs.taz.de/rechercheblog/files/2010/10/wasser.pdf