Zurück zur Startseite
Biografisches

Geboren 1961 in Frankfurt/Main

a) beruflich

  • 1981-1991 Studium an der FU-Berlin und wissenschaftliche Mitarbeit an der TU-Berlin
  • 1992-1997 Gewerkschaftssekretärin der Gewerkschaft HBV
  • 1997-1999 Erwerbslos bzw. ABM-Stelle in der Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen.
  • 1999-2002 Referentin für soziale Sicherungssysteme bei der PDS-Bundestagsfraktion
  • 2002-2003 Pers. Referentin der Gesundheits- und Sozialsenatorin, Heidi Knake-Werner

b) politisch

  • 1985-1989 Mitglied der Alternativen Liste (AL)
  • seit 1986 Gewerkschaftsmitglied
  • seit 2000 Mitglied der Partei des demokratischen Sozialismus (PDS)
  • seit 2003 Mitglied des Abgeordnetenhauses
  • seit 2003 Mitglied des Parteivorstandes der Linkspartei.PDS
  • langjährige Mitarbeit in verschiedenen sozialen Bewegungen und Antifa-Gruppen
Link zum Weiterlesen

Wenn Sie mehr über mich erfahren wollen, als auf dieser Seite steht, dann klicken Sie:
www.elke-breitenbach.de

Newsletter
Mittwoch, 9. März 2011 Elke Breitenbach

ÖBS verteidigen

Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren  mehr

 
Freitag, 19. März 2010 Elke Breitenbach

Wissen sie noch was sie tun?

Wie schwarz-gelb die Beschäftigungspolitik stoppt.  mehr

 
Donnerstag, 21. Januar 2010 Elke Breitenbach

Rot-rot wirkt

ÖBS in Berlin geht weiter – der Einstieg in Brandenburg beginnt mehr

 
Donnerstag, 29. Mai 2008 Elke Breitenbach

Hartz IV: Zwangsumzüge vermeiden – vernünftigen Wohnraum finanzieren

Von Elke Breitenbach, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus mehr

 
Vor Ort

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Donnerstag, 20. März 2014 Elke Breitenbach

Arbeitsverbote für Flüchtlinge abschaffen!

Es geht in dem Antrag darum, einen gleichberechtigten Zugang zum Arbeitsmarkt zu schaffen. mehr

 
Donnerstag, 30. Januar 2014 Elke Breitenbach

Gesetz über die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen

Dieses Gesetz grenzt aber gleichzeitig ebenso wie das Bundesgesetz Menschen aus, und zwar die Menschen, die keinen Anspruch auf Leistungen haben, und im Übrigen auch die Angehörigen derjenigen, die keinen Anspruch auf Leistungen... mehr

 
Donnerstag, 30. Januar 2014 Elke Breitenbach

Hohe Qualitätsstandards bei der Flüchtlingsunterbringung sicherstellen – HeimTÜV einführen

Nach wie vor reichen auch hier die Plätze nicht aus. Wir brauchen eine Lösung. Wie möchten einen sogenannten Heim-TÜV.  mehr

 
Donnerstag, 30. Januar 2014 Elke Breitenbach

Soforthilfe für Wohnungslose – zusätzliche Notschlafplätze schaffen

Die Situation für die Wohnungslosen ist katastrophal, da ändern auch zusätzlichen Plätze nichts und sie ist in der Zwischenzeit nicht mehr nur katastrophal, sie ist in der Zwischenzeit lebensbedrohend. mehr

 
Donnerstag, 16. Januar 2014 Elke Breitenbach

Umsetzung der Arbeitnehmerfreizügigkeit

Sind die Berliner Jobcenter und Sozialämter so auf die Arbeitnehmerfreizügigkeit vorbereitet, dass sie entsprechende Arbeitssuchende muttersprachlich und kultursensibel beraten können? mehr

 
Kleine Anfragen
Dienstag, 25. März 2014 Elke Breitenbach

Lichtsignalanlagen für blinde Menschen noch viele Jahre ein Luxus in Berlin?

Drucksache 17 / 13 264 - Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Elke Breitenbach (LINKE) mehr

 
Freitag, 14. März 2014 Elke Breitenbach

Jugendberufsagentur und Arbeit

Drucksache 17 / 13 104 - Kleine Anfrage der Abgeordneten Elke Breitenbach (LINKE) mehr

 
Freitag, 14. März 2014 Elke Breitenbach, Harald Wolf

Soll die vordere Rampe an BVG-Bussen wirklich abgeschafft werden?

Drucksache 17 / 13 061 - Kleine Anfrage der Abgeordneten Elke Breitenbach und Harald Wolf (LINKE) mehr

 

mehr