Newsletter 8.9.2017 |

Worum geht es eigentlich beim Volksentscheid am 24. September? Was steckt dahinter? Alle Fragen und Antworten gibt es hier.

"Wir brauchen Tegel - als Raum für die Zukunft der Stadt". Was genau da alles passieren soll - Katrin Lompscher beschreibt es im Gastbeitrag für den Tagesspiegel. 

Auch die Bundesregierung hat klar Stellung bezogen und hält am Single-Airport-Konzept fest und bekräftigt: Tegel muss sechs Monate nach Eröffnung des BER schließen. Ein neues Gutachten legt ausführlich dar, warum ein Weiterbetrieb von Tegel ausgeschlossen ist. 

Auch der Tagesspiegel und die Berliner Zeitung  fordern: "Irgendjemand muss den ganzen Unsinn um den Flughafen Tegel stoppen, bevor aus der Diskussion um seinen Weiterbetrieb noch ernsthafter politischer und finanzieller Schaden erwächst." Und "Tegel Entscheidung darf nicht Berlins Brexit werden."

Deshalb am 24.9. beim Volksentscheid mit "Nein" stimmen!

 

Nirgendwo in Deutschland leiden mehr Menschen unter Fluglärm als in Tegel. 300.000 Berliner*innen sind tagtäglich dem krankmachendem Lärm ausgesetzt. 

Seht und hört selbst im Video einer Anwohnerin. 

 

„Tegel – ein Zuhause für morgen“ – Wohnen, Arbeiten, Studieren

Der Termin des Volksentscheids über die Zukunft des Flughafens Tegel rückt näher. Deshalb möchten wir Sie heute auf die Diskussionsveranstaltung „Tegel – ein Zuhause für morgen“ – Wohnen, Arbeiten, Studieren am kommenden Montag in der Urania aufmerksam machen und sie herzlich dazu einladen. Auf dem Podium sitzen der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, die Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, die Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop sowie Jörg Stroedter, Mitglied des Abgeordnetenhauses. 

Wann: Montag, 11. September ab 18. 30 Uhr   Wo: Urania, An der Urania 17 in 10787 Berlin 

 

Veranstaltungen zum Tegel-Volksentscheid

Podiumsdiskussion in der Kirche Alt-Pankow am 13.9. um 19.30 Uhr mit Harald Wolf, verkehrspolitischer Sprecher der Linksfraktion Berlin 

Kundgebung auf dem Pankower Anger von "Pankow sagt NEIN zum Flughafen Tegel" am 14.9. um 17 Uhr

Nein zu Tegel - Ja zu Berlin Fakten, Fragen und Antworten zum Volksentscheid über den Flughafen Tegel Bürgerforum mit Harald Wolf und Ines Schmidt (MdA) am 19. September um 18 Uhr in der  Anna-Seghers-Bibliothek (Prerower Platz 2, 13051 Berlin)

 

Als Sozialist Position beziehen

Immer mehr Menschen wollen sich engagieren, einmischen und treten bei DIE LINKE.Berlin ein. Landesgeschäftsführer Sebastian Koch: »Wir freuen uns über jeden Einzelnen«. Über 500 neue Mitglieder konnten wir dieses Jahr begrüßen. Auf dem Neumitgliedertreffen letzte Woche haben wir einige von ihnen persönlich kennengelernt und über Mitmachmöglichkeiten geredet. Das Neue Deutschland war auch dabei und konstatiert: "Auf dem Neumitgliedertreffen der Linkspartei in Berlin-Mitte herrscht Aufbruchstimmung." 

Herzlich Willkommen! 

 

Wider das Vergessen - Tag der Mahnung

Der 1945 von Überlebenden der Konzentrationslager  und Zuchthäuser begründete Tag der Opfer des Faschismus, der seit 1990 als Tag der Erinnerung und Mahnung in Berlin fortgeführt wurde hat in diesem Jahr das Format gewechselt. „Deutschland wieder gut gemacht? Erinnerungskultur im Wandel und vor neuen Herausforderungen“ ist das Motto einer von der Berliner VVN-BdA vorbereiteten Tagung. Wie können NS-Menschheitsverbrechen, Holocaust, Widerstand und Verfolgung im öffentlichen Gedächtnis bewahrt und  zum Ausgangspunkt einer kritischen Reflexion der Gegenwart werden? 


Dies ist eine von vielen Fragen, die vom 8. bis 10. September in den Räumen und auf dem Hof des Mathematikgebäudes der Technischen Universität, Straße des 17. Juni 137, diskutiert werden.

 

Das vielfältige Programm gibt es hier. 

 

"Das parteiunabhängige Bündnis „We´ll come united“ ruft für den 16.9.2017 zu einer antirassistischen Parade auf. Mit der bundesweiten Demoparade soll eine Woche vor der Bundestagswahl in Berlin ein Zeichen gesetzt werden: „Alle sollten kommen, die es nicht weiter ertragen, dass an den europäischen Grenzen die Menschen im Elend verweilen, verzweifeln oder sterben“, heißt es im Aufruf. Eine wichtige Sache, ganz ohne Beteiligung von Parteien. Den Termin ruhig vormerken, Parteifahnen sollten dann auf ausdrücklichen Wunsch der Veranstalter zu Hause gelassen werden, Parteimitglieder hingegen sind trotzdem herzlich eingeladen.

Mehr Infos hier und hier. 

 

 

„Solidarity against Austerity!” - Solidarität mit Griechenland

Merkel rettet deutsche Banken in Griechenland. Die Menschen dort verarmen wegen der Kürzungsdiktate. Dagegen empören sich Viele und leisten echte Solidarität. Die fordern sie auch von der Politik. Doch was muss sich ändern? Das wollen unter anderen Giorgos Katrougalos (Vize-Außenminister Griechenland), Thanasis Marmarinos (Fischer und Nobelpreiskandidat 2016) und Gabi Zimmer (GUE/NGL-Vorsitzende), Reiner Kröhnert (Kabarettist), Volker Braun (Schriftsteller), Tito Baden (Musiker) zeigen. Dazu laden wir Euch herzlich ein!

9. September 2017, 15 Uhr bis 19.30 Uhr in der "Glaskiste" ExRotaprint, Gottschedestraße 4, 13357 Berlin

 

Übersetzung: Englisch-Griechisch-Deutsch

 

LESUNG – Auszüge aus der Biografie ‚Wer wenn nicht wir?‘ Die Lebensgeschichte von Ulrika Zabel

Ulrika Zabel (1953-2015) war eine Vorkämpferin der interkulturellen Sozial- und Pflegearbeit. 30 Jahre lang hat sie sich auf verschiedenen Ebenen für einen respektvollen Umgang in einer multikulturellen Gesellschaft eingesetzt. Bis 2013 war sie u. a. Leiterin des Kompetenz Zentrums Interkulturelle Öffnung der Altenhilfe, kurz kom•zen genannt. Jetzt erschien ihre Biografie Wer wenn nicht wir? Die Lebensgeschichte von Ulrika Zabel. Azize Tank war mit ihr befreundet und lädt jetzt zu einer Lesung ein. 

Wann: 12. September ab 18. 30 Uhr   Wo: Wahlkreisbüro Azize Tank, Grunewaldstr. 73 in 12083 Berlin 

 

Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht!

Auch in diesem Jahr werden die „Lebensschützer“ voraussichtlich am 16.09.2017 mit ihrem sogenannten Marsch für das Leben wieder gegen das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung auf die Straße gehen. In dem Bestreben, die „alte Ordnung“ mit der „heiligen Familie“ wiederherzustellen, wollen sie umfassende Kontrolle über Frauen und kämpfen gegen die heutige Vielfalt von Lebensentwürfen, sexuellen Orientierungen oder geschlechtlichen Identitäten.  Gerade vor dem Hintergrund der Bundestagswahl in diesem Jahr ist es besonders wichtig, dass wir diesem reaktionären Aufmarsch und dem wachsenden gesellschaftspolitischen Einfluss christlicher Fundamentalist*innen und Parteien wie der AfD entgegentreten. Mehr Infos hier und hier. 

Also merkt Euch den 16.09.2017 vor, denn sexuelle Selbstbestimmung ist und bleibt ein Menschenrecht!

 

Die Zukunft hat längst begonnen

"Der folgende Artikel analysiert den fortschreitenden Wandel der Arbeitswelt aus linker Sicht und zeigt Handlungsoptionen und Gestaltungsspielräume einer sozialen und (gender-)gerechten Gestaltung von Arbeit und Lebens- wie Arbeitszeit auf: Arbeit und Leben 4.0."

Ein Gastbeitrag von Imke Elliesen-Kliefoth, Jana Hoffmann und Klaus Lederer im Neuen Deutschland. Lesenswert! 

 

Senat

Berlin Art Week

Vorgestern war die gemeinsame Auftakt-Pressekonferenz zur bevorstehenden Berlin Art Week mit Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Die Berlin Art Week ist jedes Jahr ein Höhepunkt für die zeitgenössische Kunst in der Hauptstadt. Senator Dr. Klaus Lederer findet: "Die Breite der Akteure ist spannend, die Vielfalt der Beteiligung begeistert!" Das Programm zur Art Week gibt es hier.

 

Bezirke

Wir wollen an unserer Stadt und ihrer Kultur alle gleichermaßen teilhaben, sie mitgestalten können und auf uns einwirken lassen. Derzeit wird das Stadtleben Vieler von den Profitinteressen Weniger bestimmt. Klubs, Kneipen, OpenAir-Flächen und ihre Besucher*innen werden durch höhere Kosten und Auflagen zu Sparmaßnahmen gezwungen, verdrängt oder müssen schließen. Viele Flächen und Einrichtungen sind privatisiert und nicht mehr für alle zugänglich. Stattdessen müssen die Räume öffentlich und für alle Bewohner*innen dieser Stadt nutzbar und gestaltbar sein. Wem gehört die Stadt?!

Hier erklärt euch Klaus Lederer, warum ihr unbedingt zur Músikdemo kommen solltet. 

9. September ab 15 Uhr am U-Bhf Eberswalder Straße

 

 

 

Kinderarmut in Berlin - aktueller Stand und Gegenstrategien

Ein Drittel der Kinder in Berlin ist von Armut betroffen oder bedroht. Wir wollen diskutieren, welche Auswirkungen Armut auf Familien und insbesondere Kinder hat, welche Instrumente& Maßnahmen (auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene) sinnvoll sind und wo wir derzeit mit der konkreten Umsetzung stehen. 

Offene Mitgliederversammlung zum Thema: "Kinderarmut in Berlin - aktueller Stand und Gegenstrategien"

Referentinnen: Katrin Seidel (MdA, Sprecherin der Berliner Linksfraktion für Kinder-, Jugend- und Familienpolitik) und Franziska Brychcy (MdA, Sprecherin der Berliner Linksfraktion für Berufliche Bildung)

Wann: am Dienstag, 12.09.2017 um 19 Uhr    Wo:im Rathaus Steglitz (alter BVV-Saal; Schloßstr. 37, 12163 Berlin) 

 

 

 

Bundestagswahl 2017

Gesine Lötzsch und Petra Pau fuhren mit der B.Z. durch ihre Wahlkreise und redeten über ihre wichtigsten Forderungen für die Bundestagswahl und was es bedeutet heutzutage links zu sein. 

Die Berliner Woche begleitete Pascal Meiser in Friedrichshain-Kreuzberg: "Denn Pascal Meiser will den Wahlkreis gewinnen und direkt in den Bundestag einziehen. Es werde ein enges und spannendes Rennen, sagt der 42-Jährige. "Aber ich kämpfe um den ersten Platz". 

Und Stefan Liebich war beim Format #marathonmitderpolitik. 

Post für Pankow

 „Mein Name ist Gregor Gysi, und ich lebe seit vielen Jahren in Ihrer Nachbarschaft.“ So fängt ein Brief an, den unser langjähriger Fraktionschef im Bundestag an die Wählerinnen und Wähler in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee schrieb und der in diesen Tagen an die Haushalte dort verteilt wird. Er lüftet darin sein persönliches Wahlgeheimnis und sagt auch warum und weshalb. Mehr hier. 

 

Wahlkampf auf der Straße

Nur noch 16 Tage bis zur Bundestagswahl. In allen Bezirken sind Genoss*innen unterwegs, um an Infoständen und mit kreativen Aktionen, die Berliner*innen von uns und unserem Programm zu überzeugen. Einen Überblick über die Veranstaltungen und Termine gibt es hier.  Eindrücke und Fotos der bisherigen Veranstaltungen, wie den Friedensfesten und Fest in Marzahn-Hellersdorf, gibt es hier. 

 

 

Für immer Merkel!?

Am 10. September, 18 Uhr moderiert Stefan Liebich im „Krüger“ in der Lychener Straße 26 in Prenzlauer Berg eine Lesung mit der Autorin Julia Schramm.

Die Ex-Piratin, die auch auf unserer Liste für den Bundestag kandidiert, hat mit "Fifty Shades of Merkel" ein lesenswertes Porträt der Bundeskanzlerin geschrieben. Was macht für Angela Merkel Freiheit aus, was Kontrolle? Welche Rolle spielen Richard Wagner und der Fußball? Oder auch: Wie virtuos kann man eigentlich schweigen? - sind ein Teil jener Fragen, denen sie in 50 Betrachtungen analytisch und humoristisch nachgegangen ist. Das Dabeisein ist kostenfrei. Mehr hier. 

 

Evrim Sommer tritt für uns auf Listenplatz 5 an. Die Historikerin und Übersetzerin wurde in der Ost-Türkei geboren und flüchtete 1980 mit ihrer Familie vor Krieg und Terror nach Deutschland. Sie streitet für ein friedliches und solidarisches Zusammenleben.

 

 

Der Wahlkreis 83 Kreuzberg-Friedrichshain-Prenzlauer Berg Ost ist einer der spannendsten in Deutschland. Hans-Christian Ströbele holte hier mehrfach das einzige grüne Direktmandat. Ströbele tritt nicht mehr an. Wer beerbt ihn? Markus Rimmele interviewt in den Gipfel-Gesprächen die aussichtsreichsten Kandidat/inn/en. Mehr dazu hier. 

 

 

 

Hakan Taṣ ist unser Kandidat in Reinickendorf. Als Innenpolitiker ist der gelernte Bankkaufmann über Berlin hinaus bekannt. Er kämpft für Vielfalt und soziale Gerechtigkeit.

 

Impressum

Redaktion: Sebastian Koch (ViSdP), Diana Buhe, Stefanie Graf, Thomas Barthel, DIE LINKE. Berlin, Kleine Alexanderstr. 28, 10178 Berlin. presse@die-linke-berlin.de

DIE LINKE. Berlin im Netz: www.die-linke-berlin.de;auf Facebook: www.facebook.com/DIELINKE.Berlin; auf Twitter: https://twitter.com/dielinkeberlin

Die Berliner Linksfraktion im Netz: www.linksfraktion-berlin.de ; auf Facebook: www.facebook.com/LinksfraktionBerlin; auf Twitter: https://twitter.com/LinksfraktionB