Zurück zur Startseite
12. Juni 2013 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Humboldt-Schloss ist Sache des Bundes

Zur heutigen Grundsteinlegung für das Humboldt-Forum erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und stadtentwicklungspolitische Sprecherin Katrin Lompscher:

DIE LINKE und vorher die PDS hat sich gegen den Wiederaufbau des Stadtschlosses ausgesprochen. Sie wollte die Erhaltung des Palastes der Republik, dessen Umgestaltung und Integration in ein neues zeitgenössisches Ensemble, das historische Bezüge durchaus aufgreift.

Die Berliner Parteien und die Stadtöffentlichkeit waren und sind gespalten. Der Bundestag hat anders entschieden und mit dem Humboldt-Forum ein neuartiges öffentliches Kulturzentrum konzipiert. Das ist für künftige Risiken ausschlaggebend.

Wir lehnen öffentliche Mittel für eine historische Fassadengestaltung ab. Der Berliner Anteil an den bereits gestiegenen Baukosten darf sich nicht erhöhen.

Auf den Baukörper vor dem Staatsratsgebäude soll dauerhaft verzichtet werden. Berlin muss sich hier für eine angemessene Gestaltung engagieren.

share
Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*