Zurück zur Startseite
5. Mai 2017 Landesvorstand

8./9. Mai: Gedenken ist wichtiger denn je

Zum 8. Mai und 9. Mai erklärt die Landesvorsitzende der Berliner LINKEN, Katina Schubert:

 »Für uns ist und bleibt der 8. Mai 1945 der Tag der Befreiung und der 9. Mai Tag des Sieges über die Unmenschlichkeit. Die Auseinandersetzung mit der menschenverachtenden Ideologie des Nationalsozialismus ist angesichts der derzeitigen Entwicklungen wichtiger denn je. Nicht nur der aktuelle Fall des Bundeswehrsoldaten, der eine Liste mit potenziellen Anschlagsopfern führte und jahrelang Munition in großem Umfang hortete, zeigt: Rechtspopulismus und rassistisches Gedankengut sind weiter auf dem Vormarsch und münden immer öfter in Gewalt. Fast täglich gibt es Meldungen über rechte Übergriffe auf Geflüchtete und politisch Andersdenkende.

Am 8. Mai wollen rechte Gruppen den Tag für sich vereinnahmen und ein würdiges Gedenken an die Befreiung verhindern. Dem stellen wir uns klar entgegen und sagen in aller Deutlichkeit: In unserer Gesellschaft ist kein Platz für Hass und menschenverachtende Hetze.  DIE LINKE Berlin ruft daher alle Berliner*innen auf, am 8. Mai Gesicht zu zeigen und sich an den verschiedenen Gedenkveranstaltungen zu beteiligen."

 

Die Berliner LINKE wird in der ganzen Stadt präsent sein und das Gedenken wach halten. Angesichts von weiter wachsendem Rassismus, Neofaschismus und rechter Gewalt ist das notwendiger denn je.

8. Mai um 10 Uhr: Gedenkveranstaltung am Hauptmonument des Britischen Soldatenfriedhofs in Berlin (Heerstraße 139 in 14055 Berlin)  Landesvorsitzende Katina Schubert und Fraktionsvorsitzender Udo Wolf nehmen teil.

8. Mai um 11 Uhr: Gedenkfeier an der "Säule der Gefangenen" (Wismarer Str. 26-36 in 12207 Berlin). Dort nimmt unter anderem Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, teil.

8. Mai um 15.30 Uhr: Wir feiern die Befreiung - Keine NPD-Kundgebung in Karlshorst! Kundgebungen: Vor der Rheinsteinstraße 113 (gegenüber der Rheinsteinstraße 108) und vor der Rheinsteinstraße/Ecke Köpenicker Allee

8. Mai um 16 Uhr: Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkriegs am Sowjetisches Ehrenmal Buch (Wiltbergstraße)

8. Mai um 18 Uhr: Gedenkveranstaltung des VVN BdA an der Mutter Heimat am Treptower Ehrenmal. Dort nehmen unter anderem Landesvorsitzende Katina Schubert, Landesschatzmeisterin Sylvia Müller und Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, teil.

 

9. Mai um 10 Uhr: Gedenkveranstaltung der Russischen Botschaft am Treptower Ehrenmal. Dort nehmen unter anderem Landesvorsitzende Katina Schubert, Fraktionsvorsitzender Udo Wolf und der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion, Steffen Zillich teil.

9. Mai um 11 Uhr: Gedenkveranstaltung beim Ehrenmal Tiergarten. Dort nehmen unter anderem die Landesvorsitzende Katina Schubert und der Fraktionsvorsitzende Udo Wolf sowie der Parlamentarische Geschäftsführer Steffen Zillich teil.

share
Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*