Zurück zur Startseite
8. April 2017 Landesvorstand

Every day is Roma day

Zum heutigen internationalen Tag der Roma erklärt die Landesvorsitzende der Berliner Linken Katina Schubert:

Die Roma und Sinti sind die größte Minderheit in Europa und sie sind in fast allen Ländern Europas Minderheit. Seit Jahrhunderten sind die Objekt gesellschaftlicher Ausgrenzung, rassistischer Verfolgung und Stigmatisierung. Das nationalsozialistische Deutschland hat Hunderttausende von Sinti und Roma ermordet. Es dauerte bis 2012, bis das Mahnmal im Tiergarten eröffnet wurde.

In Berlin leben viele Sinti und Roma. Die autochthone Minderheit seit Jahrhunderten, viele Flüchtlinge aus dem ehemaligen Jugoslawien seit Jahrzehnten, davon viel immer noch mit ungesichertem Aufenthaltsstatus, viele Roma leben als EU-Bürger*innen hier und etliche sind aus sogenannten sicheren Herkunftsstaaten wie Serbien und Mazedonien hierher gekommen, weil sie in diesen Staaten systematisch diskriminiert werden Die unterschiedlichen Gruppen müssen in Berlin eine stärkere Stimme bekommen. Dazu haben wir uns im rot-rot-grünen Koalitionsvertrag verpflichtet. Wir werden in den nächsten Monaten mit den vielen Initiativen der Roma- und Sinti-Organisationen beraten, wie höchstmögliche gesellschaftliche Teilhabe organisiert und Diskriminierung und Antiziganismus wirksam bekämpft werden kann.

share
Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*