Zurück zur Startseite
11. Februar 2008 Landesvorstand

Menschenwürde ist mehr als Bratwurst und Sauerkraut

Zu den »Speiseplänen« von Finanzsenator Thilo Sarrazin erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Berlin, Klaus Lederer:

Auch wenn Herr Sarrazin es sich nicht vorstellen kann: Ein menschenwürdiges Leben besteht aus mehr als Bratwurst und Sauerkraut. Und es beginnt damit, dass man von gut bezahlten Beamten nicht jeden Bissen vorgerechnet bekommt.

Herrn Sarrazin steht es frei, seinen privaten Speiseplan mit dem Taschenrechner aufzustellen. Mit der Lebenswirklichkeit hunderttausender Berlinerinnen und Berliner haben seine Rechenkunststücke jedoch nichts zu tun.

Zum wiederholten Male offenbart Herr Sarrazin mit seinen Äußerungen ein Maß an Borniertheit und Zynismus, das ihn für eine ernsthafte politische Debatte über die Angemessenheit der ALG-II-Regelsätze schlicht disqualifiziert. DIE LINKE in Berlin sieht sich angesichts solcher Beispiele in ihrer Forderung nach deren Anhebung nur bestätigt.

share
Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*