Zurück zur Startseite

Von: BO Merkste selba

Ansprechpartner/inn/en:
Dienstag, 6. Februar 2018 Pankow

"Voraussetzungen für Linke - postmodernes Denken"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Jugend-BO Merkste Selba veranstaltet einen Kneipenabend zum Thema "Voraussetzungen für Linke - postmodernes Denken?!"

mit dem Gast David Wende (Interbrigadas e.V.)

in der Amalgam Bar am 6. Februar 2018 um 19:30 Uhr

Lychener Straße 14, 10437 Berlin

 

Postmoderne? Gehört hat davon bestimmt schon jede/r einmal. Aber was ist das überhaupt? Ist das eine Denkweise oder stecken wir schon mitten im postmodernen Zeitalter, respektive in der Postmoderne?

Teile der Linken unterstützen inbrünstig die These postmoderner DenkerInnen, dass keine gesicherten Erkenntnisse möglich seien. "Westliche" Wissenschaft, Religionen und Mythen, Esoterik und Vernunft, Theorie und Verschwörungstheorie seien eigentlich ununterscheidbar und nur verschiedene Diskurse, die beliebig sozial konstruiert werden. Daher seien auch Konzepte wie Aufklärung, Vernunft und Fortschritt anmaßend, da sie eine Unterscheidung treffen in gute und schlechte Argumente, sinnvolle und sinnlose.

Auch die Rechten mischen mit und nutzen den Vorwurf "postmodern" als kulturalistischen Kampfbegriff. Das Auflösen der alten Gewissheiten, das Vermischen der Kulturen sei postmodern und abzulehnen.

Ob das alles so ist, was davon ziemlicher Quatsch ist und warum eine Kritik am postmodernen Denken dennoch notwendig ist wollen wir klären! Und welchen Auswirkungen das auf linke Politik, ihr Denken und Entscheidungen hat!!