Zurück zur Startseite
Dienstag, 13. Februar 2018 LAG Betrieb & Gewerkschaft

Diskutieren, aktiv sein, verändern!

AfD im Betrieb

Im letzten Jahr zog die AfD als drittstärkste Partei in den Deutschen Bundestag ein. Analysen stehen seither hoch im Kurs, um Antworten auf eine Vielzahl an Fragen dazu zu finden. Deutlich wurde, dass auch viele Gewerkschaftsmitglieder zu den Wähler*innen gehören. Nun ist auch mit den bevorstehenden Betriebsratswahlen damit zu rechnen, dass einige AfD Wähler*innen bzw. Sympathisant*innen als Betriebsrat kandidieren und gewählt werden.

Im Hintergrund sind zunehmende Mobilisierung durch die AfD und anderer rechter Gruppen in den Betrieben zu beobachten. Eins sollte dabei klar sein: wer wie die AfD, hetzt, ausgrenzt und rassistische Parolen von sich gibt, hat keinen Platz in Interessenvertretungen.

Mit Blick auf die anstehenden Betriebsratswahlen 2018 wollen wir mit euch folgende Frage diskutieren:

  • Wie sensibilisiert ihr in euren Betrieben die Belegschaft?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten gibt es aus gewerkschaftlicher Perspektive?
  • Was müssen Gewerkschaften und Betriebsräte tun, um Rechtspopulismus im Betrieb wirkungsvoll entgegenzutreten?

Dazu wollen wir auf unserer Veranstaltung auch mit unseren Gästen diskutieren:

  • Chaja Boebel
    IG Metall Bildungszentrum Berlin
  • Romin Khan
    ver.di Bundesverwaltung

Aus aktuellem Anlass haben wollen wir uns im zweiten Teil der Veranstaltung mit dem Arbeitskampf der IGM um einen neuen Tarifabschluss und deren Unterstützung durch die LAG befassen.

Dienstag, den 13. Februar 2018, um 18.30 Uhr
Karl-Liebknecht-Haus (Konferenzraum 3) Kleine Alexanderstraße 28 (Nähe U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz)

Wir freuen uns über rege Beteiligung.