Zurück zur Startseite

27. Juni 2009

Christopher-Street-Day in Berlin

Konsequent sozial! Original queer!

Unter diesem Motto nahm DIE LINKE Berlin 40 Jahre nach den legendären Straßenkämpfen in der New Yorker Christopher Street, die in der Bar Stonewall Inn ihren Ausgangspunkt nahmen, an der CSD-Demonstration teil.

Seit 1979 Jahr erinnert der Christopher-Street-Day in Berlin an den Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür im Stonewall Inn am 28. Juni 1969. Er ist weltweit eine Demonstration für queeres Selbstbewusstsein und Mut, Akzeptanz und Gleichstellung, gegen Gewalt, Hass und Ausgrenzung.

Mit unserer Teilnahme haben wir darauf aufmerksam gemacht, wie viel Arbeit noch vor uns liegt, um eine wirkliche Gleichstellung aller sexuellen Identitäten und Lebensgemeinschaften zu erzielen. Während Heterosexuelle sich auf soziale und rechtliche Schutzinstrumente berufen können, insb. wenn sie in einer Ehe leben, können queere Arbeitnehmer/innen zu ersten Opfern kommender Entlassungswellen werden. Der schwarz-roten Politik sozialer Kälte stellen wir unsere Forderung nach wirklicher Gleichstellung, nach sozialer Unterstützung und wirksamer Akzeptanzarbeit entgegen.

Fotos: Peter Lompscher, Philipp Wohlfeil