Zurück zur Startseite

© Fotos: Frank Schwarz

Vorabend

Rostocker Parteitag

Am 15. und 16. Mai tagte in Rostock die 1. Tagung des 2. Parteitages der Partei DIE LINKE. Auf der Tagesordnung stand neben der Neuwahl des Parteivorstandes, der Bundesschiedskommission und der Bundesfinanzrevisionskommission die Debatte um die kommenden Aufgaben der Partei. Es war auch die Zeit für eine Bilanz der ersten 3 Jahre seit Parteigründung und der fünf Jahre nach den Landtagswahlen in NRW im Jahre 2005, die den Beginn der Herausbildung der LINKEN in Deutschland markieren. DIE LINKE ist 2009 mit knapp 12 Prozent in den Deutschen Bundestag eingezogen und mittlerweile, nach den erfolgreichen Landtagswahlen in NRW 2010, in 13 Landtagen vertreten. Sie ist damit die erfolgreichste Parteineugründung in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg.

1. Beratungstag

Als Berliner Landesverband gratulieren wir allen neugewählten Genossinnen und Genossen, besonders den Berlinerinnen und Berlinern, so unserer Genossin Gesine Lötzsch zur Wahl als Parteivorsitzende mit den hervorragenden Ergebnis von 92,8%, den Genossinnen Halina Wawzyniak und Katina Schubert und Ines Feierabend und den Genossen Harald Werner und Gerry Woop, die mit dem Votum des Berliner Landesvorstandes in den PV gewählt wurden.

2. Beratungstag

Ein Höhepunkt des Rostocker Parteitages war die Rede Ernesto Cardenals am Sonntag.

Alle Wahlergebnisse sind hier zu finden. Die Beschlüsse des Parteitages sind hier dokumentiert.