Zurück zur Startseite

Rede Udo Wolf

Udo Wolf, Vorsitzender der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, sprach zur Eröffnung des Parlamentariertags.

Flash is required!

27. Februar 2011

Für eine demokratische Erneuerung unseres Landes

Erster LINKE-Parlamentariertag in Magdeburg

Demokratie und Freiheit – das sind Ansprüche, über die sich über 220 Parlamentarierinnen und Parlamentarier auf dem ersten Parlamentariertag der Partei DIE LINKE in Magdeburg verständigt haben. Auch die Mitglieder unserer Berliner Abgeordnetenhausfraktion waren nahezu komplett vor Ort. Neben Redebeiträgen im Plenum von Gesine Lötzsch, Wulf Gallert, Udo Wolf, Kerstin Kaiser, Gregor Gysi und Oskar Lafontaine arbeiteten wir in Arbeitsgruppen, so beispielsweise zu Perspektiven öffentlicher Beschäftigung, zur Wirtschaftsdemokratie und zur demokratischen Bildungspolitik. Bemerkenswert war die Rede von DGB-Chef Michael Sommer am frühen Sonntagmorgen, der die Agenda 2010 als Einführung des Niedriglohnsektors in Deutschland bezeichnete und von LINKEN, SPD und Grünen politische Verständigungen zur Überwindung neoliberaler Strategien in der deutschen Politik nachdrücklich forderte.