Zurück zur Startseite

7. April 2011

Internationaler Roma-Tag

Herzlichen Glückwunsch!

Am 8. April feiern die Roma der Welt den Internationalen Roma-Tag. Der findet in diesem Jahr zum 40. Mal statt. Dabei gedenken Roma und Nicht-Roma der Opfer von Mord, Vertreibung, Ausgrenzung und Diskriminierung. Und sie feiern, um gemeinsam für ein demokratisches Europa zu arbeiten, in dem Vorurteile und Rassismus abgebaut werden. Wichtig für diese Arbeit sind Selbstorganisationen von Roma und Nicht-Roma, die die Interessenvertretung in die Hand nehmen und ihnen politisches Gewicht und Stimme verleihen.

Amaro drom ist ein bundesweit arbeitender Jugendverband, mit dem wir schon lange zusammen arbeiten. Jetzt hat amaro drom eine Kooperationsvereinbarung mit dem europäischen Jugendverband Deutsche Jugend in Europa geschlossen, um die Arbeit zu verbreitern und mehr Menschen zu erreichen. Sein Berliner Landesverband amaro foro steht unter der Schirmherrschaft von Elke Breitenbach und betreibt hier in Berlin unter anderem die vom Senat auch geförderte Anlauf- und Beratungsstelle für Roma und EU-WanderarbeiterInnen. Gemeinsam haben alle Anwesenden die Kampagne »Alle bleiben« vorgestellt und unterstützt, mit der vor allem Roma-Flüchtlinge vor Abschiebung geschützt werden sollen.

www.alle-bleiben.info