Zurück zur Startseite

18. November 2011

Profiteure zur Kasse

Deutsche Bank-Chef Ackermann und Kanzlerin Merkel mitten in Kreuzberg vor der Deutschen Bank? Wer sich anfangs noch verwundert die Augen rieb, bekam schnell Klarheit: der Bank-Chef zockt, die Kanzlerin liefert zu. Nein, das wundert dann niemanden mehr.

Umso mehr interessieren sich die Passantinnen und Passanten für die Vorschläge der Linken zur Lösung der Euro-Krise, ohne dass sie dafür grade stehen müssen. Die Aktion der AG Krisenpolitik der Linken Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln war kurz, aber wirkungsvoll. Halina Wawzyniak, Bundestagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende, machte deutlich, dass es vor allem die Banken waren, die die tiefe Krise verursacht haben. Sie sind jetzt zur Verantwortung zu ziehen und gleichzeitig ist das private Bankenwesen zu zerschlagen. Nur so wird der Finanzmarktspekulation und Zockerei ein Ende bereiten zu sein.