DIE LINKE. Berlin


13. Januar 2012

Nein zu Rassismus

Rund 500 Menschen haben am Freitag Abend in Prenzlauer Berg gegen Rassismus, Neofaschismus und rassistische Gewalt demonstriert. 

Der Anlass: Am Sonntag, den 8.1. haben drei Rassisten in Prenzlauer Berg einen jungen Migranten zusammengeschlagen. »Lass unsere Frauen in Ruhe, Ausländer geh nach Haus, dorthin, wo du hergekommen bist«. Mit diesen Worten pöbelten drei Rassisten den 23-jährigen Hamid T. in der Nähe des U-Bhf. Eberswalder Straße. Wenig Später liegt Hamid mit gebrochenem Nasenbein und stark verletztem Halswirbel am Boden. Derzeit liegt er im Krankenhaus, doch sein Zustand ist immer noch kritisch. Die Demonstration war auch eine Geste der Solidarität mit Hamit T. und allen Opern rassistischer Gewalt. 

Quelle: http://www.die-linke-berlin.de/politik/in_bildern/2012/demo_gegen_rassismus/