Zurück zur Startseite

27. November 2012

Hans Coppi: Mutmacher 2012 und 70 Jahre jung

 "Mutmacher 2012" ist die Urkunde übertitelt, die der Jubilar des Tages, Hans Coppi, aus der Hand des Weggefährten Hans Erxleben erhielt. 70 Jahre jung ist Hans Coppi heute geworden. Und viele Menschen, junge wie ältere, sind gekommen, um ihm zu gratulieren. Gäste z.B. waren Heiner Fink, Vorsitzender der VVN-BDA, viele Mitglieder der VVN-BDA, der Linken, darunter Elke Breitenbach, stellvertretende Landesvorsitzende der Berliner LINKEN und Ulla Jelpke, linke Bundestagsabgeordnete und viele andere mehr.

Hans Coppi, vor 70 Jahren als Sohn der Widerstandskämpfer gegen den Faschismus Hans und Hilde Coppi im Berliner Frauengefängnis in der Barnimstraße geboren, ist eine feste Größe bei den Berliner Antifaschistinnen und Antifaschisten. Einen großen Teil seines beruflichen Lebens hat er der Forschung der deutschen Widerstandsgeschichte gewidmet. Seit 2004 ist er Landesvorsitzender der Berliner VVN-BDA und bei fast jeder Demonstration gegen Nazis, gegen Rassismus und Antisemitismus dabei. Er ist es auch, der sich unermüdlich dafür einsetzt, die Erinnerung an die Opfer des Faschismus wach und lebendig zu halten, eine demokratische Gedenkkultur zu fördern und mit aktivem Engagement gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus zu verbinden. 

"Und dabei begegnen uns immer wieder neue Herausforderungen und neue Bündnispartner", spielt er in seiner Rede auf die Flüchtlinge an, die am Brandenburger Tor und auf dem Oranienplatz für ihre Rechte und gegen staatlichen Rassismus demonstrieren.