Zurück zur Startseite

26. August 2012

Hop. Hop, Hop! A 100 Stop!

Am 26. August 2012 demonstrierten Hunderte RadfahrerInnen und Skater gegen die geplante Verlängerung der Bundesautobahn A 100. Mit dabei Die Linke. Auf einem Rundkurs vom Roten Rathaus durch Mitte, Kreuzberg und Friedrichshain fuhren sie teiweise entlang der geplanten Trasse. Tausende Menschen an den Straßenrändern unterstützten die Fahrerinnen und Fahrer. Bei einer Kundgebung auf der Elsenbrücke wurde die Unsinnigkeit des Autobahnbaus betont. Wohnquartiere und wertvolle Naturräume würden einer 500 Millionen Euro teuren Betontrasse geopfert werden während für die Sanierung vorhandener Straßen oder Lärmschutz an diesen angeblich kein Geld da wäre. Die Forderung an den Senat lautet klipp und klar: Hop. Hop, Hop! A 100 Stop!