Zurück zur Startseite

22. April 2012

Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!

»Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!« schworen sich die befreiten Häftlinge des KZ Sachsenhausen 1945. Bis heute sind Überlebende der faschistischen Konzentrationslager aktiv, um für eine Welt des Friedens, der Freiheit und der sozialen Gerechtigkeit zu werben.

Am Sonntag gedachten die Angehörigen des Internationalen Sachsenhausen-Komitees mit Vertreterinnen und Vertretern vieler gesellschaftlicher Gruppen, Parteien und Verbände der Opfer des KZ Sachsenhausen. Unter ihnen Vertreterinnen und Vertreter des Landesvorstandes der Berliner LINKEN und der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Anlass war der 67. Jahrestag der Befreiung des KZ Sachsenhausen.

Die Überlebenden mahnten erneut, Gedenken nicht zu relativieren, wie es Vorstöße im EU-Parlament vorsehen. Vor allem aus den Reihen osteuropäischer konservativer Mitglieder des Parlaments kommt der Vorschlag, der Opfer aller Diktaturen des 20. Jahrhunderts zu gedenken. DIE LINKE wird diesen Vorschlag – an der Seite der Überlebenden und im Gedenken an die unzähligen Opfer der Nazi-Dikatur – zurückweisen. 
 

Fotos: Carolin Behrenwald und Carsten Schatz
Text: Carsten Schatz