Zurück zur Startseite
8. Mai 2013

Tag der Befreiung

An vielen Orten in Berlin gedachten wir heute - am Tag der Befreiung" der Opfer des Faschismus und bedankten uns bei den Alliierten für die Befreiung vom Faschismus.

"Der 8. Mai 1945 war - das müssen endlich alle begreifen - ein Tag der Befreiung, egal wie es damals aussah. Es konnte nur ein Tag der Befreiung sein. Die Gründung eines neuen Staates wäre nicht erforderlich gewesen, wenn die deutsche Gesellschaft, wenn das deutsche Volk das Naziregime verhindert hätte. Aber dieses Regime hat von 1933 bis 1945 existiert. Nicht nur seine Methoden waren in einer bis dahin nie gekannten Art und Weise verbrecherisch. Vielmehr hatte dieses Regime ausschließlich verbrecherische Ziele, keine anderen," sagte Gregor Gysi beim Ehrenmal für die Rote Armee in Treptow.

Neonzazis haben am Vorabend des 8. Mai und erneut in der daruffolgenden Nacht das Ehrenmal in Buch geschändet und vollgesprüht. "Wir haben Nazis den ersten Mai nicht überlassen, wir werden ihnen den 8. Mai nicht überlassen und die 363 übrigen Tage des Jahres auch nicht. Deshalb kommt alle am 19. Mai zum Putzspaziergang hier am Denkmal. Da werden wir gemeinsam den Nazi-Dreck entfernen", rief die stellvertretende Landesvorsitzende Elke Breitenbach auf.

394184 469093576499280 1696626703 n8-Mai-Buch-03941575 457347697686033 650732946 n
treptow nm 1treptow nm 2treptow nm 3treptow nm 4