Zurück zur Startseite
14. Februar 2013

One Billion Rising – Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen

Mit einer Aktion hat sich der Berliner Landesverband und die Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE heute am weltweiten Aktionstag »V-Day«, auch bekannt unter »One Billion Rising« beteiligt – eine weltweite Bewegung von Frauen für Frauen. Die Initiatorinnen wollen es schaffen, dass weltweit eine Milliarde Frauen ihre Häuser, Geschäfte und Arbeitsstellen verlassen und gemeinsam öffentlich tanzen und damit ihre Solidarität und gemeinsame Kraft demonstrieren.

DIE LINKE tritt für eine demokratische Veränderung unserer Gesellschaft ein, die wir sozial gerecht und ökologisch nachhaltig gestalten wollen, in der jede und jeder seine Persönlichkeit frei entwickeln kann und in der die Bürger- und Menschenrechte von jeder und jedem gewahrt sind. Es ist für uns selbstverständlich und unabdingbar, dass Menschen die Möglichkeit haben, gewaltfrei aufzuwachsen bzw. zu leben. Im besonderen Maße setzen wir uns hierbei gegen Gewalt an Frauen ein.

Auch in der Bundesrepublik erfährt jede vierte Frau in ihrem Leben körperliche oder/und sexualisierte Gewalt. Die ökonomische Gewaltkomponente oder Formen sozialer Gewalt wie Isolation oder die Kontrolle der Sozialkontakte sind dabei noch gar nicht berücksichtigt. Gewalt gegen Frauen ist leider immer noch Bestandteil unseres Alltages.

Physische, wie auch sexuelle und psychische Gewalt müssen bekämpft werden. Projekte, die sich um die Betroffenen kümmern, müssen viel stärker unterstützt werden und dürfen nicht weiter eingeschränkt werden.

Weitere Aktionen in Berlin finden heute 16.00 Uhr an der Weltzeituhr am Alexanderplatz statt und eine weitere um 17.30 Uhr am Brandenburger Tor statt.

Gegen Gewalt an Frauen