Zurück zur Startseite
17. Mai 2014

Solidarität mit den Flüchtlingen - gegen die Macht der Banken

Strahlend schönes Wetter mitten in Kreuzberg - da ließen es die Demonstrantinnen und Demonstranten für blockupy erst mal gemütlich angehen. Schließlich ging es zuerst darum, die Flüchtlinge gebührend zu verabschieden, die vom Oranienplatz aus ihren Marsch für Freiheit von Straßburg nach Brüssel antreten wollten.

Das Berliner Solidaritäts-Bündnis für die Geflüchteten von SchülerInnen und Studierenden erläuterte auf der Auftaktkundgebung die verheerenden Folgen der repressiven Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und der EU. Weg mit der Residenzpflicht, weg mit allen Sondergesetzen. Grenzen auf für Menschen in Not!

Bernd Riexinger, LINKE-Vorsitzender, verdeutlichtlichte in seiner Rede, wie wichtig zivilgesellschaftlicher Widerstand gegen die Macht der Banken und die Politik der Bundesregierung ist, die sich oftmals als reine Erfüllungsgehilfen der Bankenlobby betätigen. Es war eine breite und bunte Demonstration!

17. Mai 2014

Berliner Blockupy-Demonstration

Berliner Blockupy-DemonstrationBerliner Blockupy-DemonstrationBerliner Blockupy-DemonstrationBerliner Blockupy-DemonstrationBerliner Blockupy-DemonstrationBerliner Blockupy-Demonstration