Zurück zur Startseite
11. Mai 2014Katina Schubert

Berliner Parteitag

2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)2. Tagung des 4. Bundesparteitages (Berliner Parteitag)

LINKE wählt neuen Vorstand

»Langweilig«, meinten viele Medien. »Neuer Strömungskampf«, unkten andere. Tatsächlich handelte es sich bei dem Bundesparteitag, der am Sonntag zu Ende gegangen ist, vor allem um einen Arbeitsparteitag. Die Satzung musste in mehreren Punkten geändert werden, etliche inhaltliche Anträge wurden beraten.

Im Mittelpunkt der Generaldebatte stand die Haltung der LINKEN zur Krise in der Ukraine. Auch wenn sich viele Argumente wiederholten: Letztlich verständigte sich der gesamte Parteitag auf einen Beschluss, in dem wir alle am Konflikt beteiligten AkteurInnen auffordern, auf den Einsatz von Waffengewalt zu verzichten und zu Verhandlungen zurück zu kehren. Wir nehmen im Gegensatz zu den anderen Parteien keine einseitigen Schuldzuweisungen Richtung Russland vor, sondern setzen auf Diplomatie. Voraussetzung für Verhandlungen und auch Abkommen mit der Ukraine ist allerdings, dass die Faschisten aus der Regierung entfernt werden. Wir verurteilen den mörderischen Anschlag auf das Gewerkschaftshaus von Odessa.

Und der Parteitag wählte einen neuen Parteivorstand. Die neuen Parteivorsitzenden sind die alten. Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten, die hier zu finden sind.