Zurück zur Startseite
31. Mai 2014

Für Frieden und Deeskalation in der Ukraine

Rund 1000 Leute waren dem Aufruf des Friedensbündnisses Ukraine gefolgt und haben am Samstag für eine friedliche Lösung und für eine Deeskalation der Konfliktlage in der Ukraine demonstriert. 

Mit dabei auch etliche Mitglieder der Linken. Wir plädieren für eine friedliche Konfliktlösung in der Ukraine unter Berücksichtigung der russischen Interessen. Gleichzeitig beharren wir darauf, dass das Völkerrecht für alle gilt, auch für Russland. In vielen Forderungen sind wir uns einig: Keine Zusammenarbeit mit Faschisten in der ukrainischen Regierung. Lückenlose Aufklärung des Terroranschlags auf das Gewerkschaftshaus in Odessa. Schluss mit der Eskalation. Nein zu Rüstungsexporten! Mehr

Fotos: Uwe Hiksch