Zurück zur Startseite
5. Mai 2014

Welttag der Behinderten: Inklusion endlich umsetzen

Den heutigen Welttag für die Rechte der Menschen mit Behinderungen nahmen viele Selbsthilfeinitiativen zum Anlass, in der ganzen Bundesrepublik für ihre Rechte auf die Straße zu gehen. 

Inklusion, das heißt die volle Teilhabe an allen Facetten des gesellschaftlichen Lebens, ist ein Menschenrecht. Die UN-Konvention über die Rechte der Menschen mit Behinderung verlangt, dass alle Hürden, die dieser Teilhabe im Weg stehen, beseitigt werden müssen. Davon sind wir noch weit entfernt, obwohl die UN-Konvention seit fünf Jahren in Kraft ist. 

In Berlin demonstrierten heute Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam dafür, dass endlich enthindert und die Bundesregierung aktiv in der Inklusionspolitik wird. Mehr 

Fotos: Philipp Kadelke