Zurück zur Startseite
9. März 2015

Jobcenter-Aktionstag: 10 Jahre Hartz IV - nichts für Frauen

Frauen sind besonders häufig zu Niedriglöhnen beschäftigt. Ihr Einkommen reicht dann nicht zum Leben. Sie müssen deutlich häufiger als Männer mit Hartz IV aufstocken. Alleinerziehende sind besonders betroffen.

Wir haben den internationalen Frauentag gestern deshalb zum Anlass genommen, heute vor etlichen Jobcentern in Berlin mit Frauen und Männern über ihre Situation ins Gespräch zu kommen. Und wir stießen damit auf große Resonanz bei den Besucherinnen und Besuchern der Jobcenter. Es ist nämlich bei weitem nicht so, dass sich die Betroffenen nach zehn Jahren an Hartz IV gewöhnt haben. Sie spüren die Auswirkungen und Ungerechtigkeiten dieses Sozialabbau-Programms tagtäglich am eigenen Leib und sind froh, wenn es noch politische Parteien und Organisationen gibt, die ihnen zuhören, sie unterstützen und das System angreifen. Heute waren wir unter anderem in Mitte, Pankow, Steglitz-Zehlendorf, Reinickendorf und Friedrichshain-Kreuzberg..