Zurück zur Startseite
21. Juli 2016

Die Leute, die Stadt, DIE LINKE. Kampagne 2016

Die LINKE Kampagne zur Berlinwahl ist ein Prozess, wie die Stadt und ihre Politik: immer in Bewegung, niemals abgeschlossen. Welche Fragen bewegen die Leute, die hier leben? Kann ich nächstes Jahr noch meine Miete bezahlen? Oder in fünf? Was wird aus meinen Kindern? Haben sie hier auch in Zukunft einen sicheren Platz? Und was wird aus mir, wenn ich alt bin? Habe ich genug zum Leben? Die Kampagne stellt den Berlinerinnen und Berlinern die wichtigste Frage: Wem soll die Stadt in Zukunft gehören?

Dabei spielen Bilder eine große Rolle. Suggestive Motive in schwarz-weiß, die aus dem Alltag der Stadt erzählen. Bildüberschriften, die mal provozieren, mal irritieren, mal augenzwinkern, aber immer klar Haltung zeigen. DIE LINKE begreift sich als Teil dieser Stadt und sie macht klar: Nur Ihr habt es in der Hand, nur Ihr könnt es besser machen, nur Ihr könnt die Wurschtelei dieses Senats beenden und der Politik wieder eine neue Richtung geben. Damit die Stadt ein weltoffener und sicherer Lebensraum bleibt. Die Wahl der LINKEN ist ein erster Schritt.

Mit einem größtmöglichen Logo, kontrastreicher Gestaltung und kräftiger Schrift ist DIE LINKE als Absender wieder eindeutig erkennbar und gut zu unterscheiden. Auch die Kandidatinnen und Kandidaten werden zu Botschafterinnen und Botschaftern. Sie alle kommunizieren klar, entschieden und eigenständig – auf Plakaten und Faltblättern, auf der Straße, bei Veranstaltungen und Online, wo die diskursive Partei traditionell stark ist. Erstmalig wird DIE LINKE ihre Großflächenkampagne mit fünf verschiedenen Motiven gleichzeitig starten.

Bundesgeschäftsführer Matthias HöhnBundesgeschäftsführer Matthias HöhnKlaus Lederer, Landesvorsitzender und SpitzenkandidatKlaus Lederer, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat