Zurück zur Startseite
20. September 2017

Tegel für die Zukunft öffnen

Heute haben wir gemeinsam mit der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Katrin Lompscher und Vertretern von r2g und Initiativen das Tegeler Flugfeld besucht. Die Senatorin stellte die Pläne für die Nachnutzung des Feldes nach dem Ende des Flugbetriebes dar. Berlin hat das Glück, eine solch riesige Fläche innerstädtisch zur Verfügung zu haben, wo ein komplettes Stadtquartier mit Bildung, Wissenschaft und 9.000 Wohnungen von Grund auf neu entwickelt werden kann. Diese Chance sollten wir uns von Ryanair-Czaja und seinen Anhängern nicht nehmen lassen! Deswegen am Sonntag NEIN beim Volksentscheid!

Schauspielerin Jasmin Tabatabai sagte, »beim Volksentscheid am Sonntag gehe es um Solidarität der Berliner«.

Recht hat sie! Der Flughafen muss endlich geschlossen werden, damit 300.000 Berliner*Innen endlich wieder in Ruhe leben können. Deshalb sind gestern mehrere hundert Menschen aus einem überparteilichen Bündnis vom Kurfürstendamm, über die Tauentzienstraße bis zur Urania gezogen, um für ein NEIN beim Volksentscheid zu werben. #tegelschliessen