Zurück zur Startseite
28. Januar 2017Demo

»Wir sind die 85%«

Das Problem der dramatisch steigenden Mieten, der Verdrängung aus Kiezen und des fehlenden Wohnraums ist eines der wichtigsten und zentralen Themen der Stadtpolitik. Denn immerhin wohnen 85% der Berliner*innen zur Miete. Deshalb solidarisieren wir uns auch heute erneut mit den studentischen Besetzer*innen des Institut der Sozialwissenschaften an der HU Berlin, die gegen die Entlassung des Ex-Staatssekretärs Andrej Holm und gegen die aktuelle Wohnraumsituation protestieren.

Berlin braucht nicht nur einfach mehr Wohnungen, sondern absolut vorrangig mehr sozial tragbare Wohnungen und eine Mieten- und Wohnungspolitik, die im Sinne der Mieter*innen dieser Stadt steht. Wohnraum muss bezahlbar bleiben und darf kein Spielball von profitgierigen Immobilieninvestoren sein. Unterstützung gab es auch von den Mieter*innen der Trettachzeile aus Reinickendorf, die konkret von Gentrifizierung bedroht sind.

Yusuf Dogan