Zurück zur Startseite

Die Extra-Seiten zur Debatte um die Berliner Wasserbetriebe und die Lasten ihrer Teilprivatisierung sind hier

Kein Börsengang der Deutschen Bahn AG
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Wir leben in einer großartigen Stadt. Berlin ist international, kreativ, bunt und attraktiv, ist einfach die Hauptstadt. Wir haben in den letzten Jahren das Fundament dafür gelegt, dass Berlin seine Stärken entwickeln kann.

Eine sozialräumlich ausgewogene Entwicklung der Stadt, eine gute Integrationspolitik, ein hoher Standard bei Kindertagesstätten, sehr gute Bildungsbedingungen und ein kulturell ansprechender, offener, kreativer Charakter der Stadt sind wichtig für Berlin, für die Menschen, die hier leben. An diese Stärken wollen wir anknüpfen und die Zukunftspotenziale der Stadt ausbauen.

Aktuellste Dokumente:
17. November 2017

FAQ Schulbau- und Sanierung in Berlin

Der Sanierungsstau bei den Berliner Schulen ist riesig. Warum entwickelt der Senat ein Schulbau- und Sanierungsprogramm? – 18 Fragen und Antworten ... mehr 

2. Juni 2017 Anja Mayer

Bund-Länder-Finanzen und Infrastrukturgesellschaft

FAQ zum Thema »Bund-Länder-Finanzen« und Autobahnprivatisierungsgefahr aus Sicht Brandenburgs, Thüringens und Berlins... mehr 

31. Mai 2017 Stefan Liebich

Der Flughafen Tegel ist eine Zeitbombe

Es ist erst wenige Wochen her, dass ein Reiseportal anhand von Nutzerbewertungen Tegel zu den zehn schlechtesten Flughäfen weltweit zählt. Ein Weiterbetrieb dieses Flughafens als allgemeiner Verkehrsflughafen würde Investitionen erforderlich machen, ... mehr 

Die aktuelle Arbeitsmarktpolitik wird weder das Problem der fehlenden Arbeitsplätze noch der strukturell notwendigen Veränderung der Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik lösen, im Gegenteil, die Probleme werden verstärkt.

Wir meinen: Nicht die Arbeitslosen müssen bekämpft werden, sondern die Arbeitslosigkeit. Dafür ist ein breites Bündel von wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen notwendig, deren Ziel die Schaffung von existenzsichernden Arbeitsplätzen sein muss.

Aktuellste Dokumente
11. November 2017 Katina Schubert

Workfare-Konzepte nicht mit uns

Katina Schubert fordert statt des Müller’schen solidarischen Grundeinkommens eine sanktionsfreie Grundsicherung ... mehr 

29. Juni 2017 Landesvorstand

Polizeieinsatz und Räumung des Kiezladens in der Friedel 54

Dieser Vorgang zeigt, dass es hohe Zeit ist, die Einrichtungen der sozialen Infrastruktur, des Gemeinsinns in den Kiezen besser zu schützen ... mehr 

26. April 2017 Katina Schubert, Elke Breitenbach

Möglichkeiten linker Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik als radikale Realpolitik

Wie könnten ein demokratisches Einwanderungsrecht und eine linke Einwanderungspolitik aussehen? Die Landesvorsitzende der Linkspartei in Berlin, Katina Schubert, und die Berliner Senatorin für Integration in Berlin, Elke Breitenbach, gehen im MiGAZIN ... mehr 

GESCHICHTE

»Es wird viel von Schuld gesprochen werden in der nächsten Zeit ... und manch einer wird sich verleiten lassen, die Schuld bei anderen zu suchen. Aber wie viele werden vortreten und erklären: es hat auch an mir gelegen, Genossen – und dann die Konsequenzen ziehen? ... Das Schlimmste wäre, für das eigene Versagen den Feind verantwortlich machen zu wollen. Wie mächtig wird dadurch der Feind! ... Doch ist die Schuld nicht nur von heut und gestern. Auch für die Arbeiterbewegung gilt, dass nur der sich der Zukunft zuwenden kann, der die Vergangenheit bewältigt hat ...« (Stefan Heym)

Aktuellste Dokumente
5. Juli 2017 Veranstaltung

Guten Morgen, Du Schöne

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Landesvorstands »Nachdenken über Geschichte« haben wir diesmal das 40-jährige Jubiläum der Veröffentlichung von »Guten Morgen, Du Schöne« von Maxie Wander zum Anlass genommen, um über Frauenbilder gestern ... mehr 

27. Januar 2017 GLV

Nie wieder Auschwitz – Demokratie und Menschenrechte jetzt verteidigen!

Erklärung des geschäftsführenden Landesvorstands zum Holocaust-Gedenktag 2017... mehr 

9. Mai 2015 Matinee zum 70. Jahrestag der Befreiung

»Befreiung – was sonst?«

Diese Frage nach dem Charakter des 8. Mai stellt sich uns heute nicht mehr. In Westdeutschland zumindest war das sehr lange umstritten. Jetzt hat sich der Tag der Befreiung zum 70. Mal gejährt, und der Parteivorstand sowie die Landesverbände Berlin ... mehr 

Die Partei DIE LINKE entstand am 16. Juni 2007 aus der Fusion der Linkspartei.PDS und der WASG. Demokratie, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Internationalismus und Solidarität sind unsere grundlegenden Wertorientierungen. Sie sind untrennbar mit Frieden, Bewahrung der Natur und Emanzipation verbunden. Die Ideen des demokratischen Sozialismus stellen zentrale Leitvorstellungen für die Entwicklung der politischen Ziele der Linken dar.

DIE LINKE hat derzeit bundesweit über 70.000 Mitglieder. Dem Landesverband Berlin gehören davon rund 9.500 an. Seit 2002 regiert DIE LINKE in Berlin in einer »rot-roten« Koalition mit der SPD.

Aktuellste Dokumente:
16. August 2016 LV-Beschluss 5-096/16 | LA-Beschluss 5-01/16

Stadtplan Berlin

12 Projekte für eine soziale, demokratische und ökologische Stadtentwicklung... mehr 

15. August 2016 Carola Bluhm, Malte Krückels, Kathi Seefeld, Udo Wolf

Besser regieren heißt auch anders regieren

Auf Ihrer Klausur in Erfurt hatte die Linksfraktion die Diskussion über einen notwendigen neuen Regierungsstil in Berlin begonnen. Nunmehr hat sie Vorschläge für eine Zusammenarbeit gemacht ... mehr 

21. Januar 2016 Klaus Lederer

Wie weiter mit LINKS?

Zahlreiche ehemalige Mitglieder sowie Freundinnen und Freunde der Piratenpartei haben heute ihre Unterstützung für DIE LINKE im Berliner Wahljahr 2016 erklärt. Für sie ist das Projekt Piratenpartei längst am Ende. Dennoch wollen ... mehr