Zurück zur Startseite
7. November 2007Veranstaltung des Berliner Landesverbandes der LINKEN

90. Jahrestag der Oktoberrevolution

Videopodcast von der Veranstaltung

»Freiheit ist immer auch die Freiheit der Andersdenkenden.« Mit diesem Satz aus dem Fragment »Zur russischen Revolution« von Rosa Luxemburg endete die Veranstaltung der Berliner LINKEN zum 90. Jahrestag der Oktoberrevolution.

Mit einer Mischung aus Kultur, Politik und Wissenschaft versuchten wir uns dem Thema zu nähern und die Frage »Aufbruch – Abbruch? Was bleibt vom Roten Oktober?« zu beantworten.

Klaus Lederer, Landesvorsitzender der LINKEN. Berlin, sprach zur Eröffnung der Veranstaltung.

Im Kern der Veranstaltung stand eine Podiumsdiskussion »Was bleibt vom Aufbruch des Roten Oktober?« an der die Historikerin Dr. Sonja Striegnitz, die Historiker Prof. Dr. Helmut Bock, Prof. Dr. Peter Brandt und der Publizist Robert Misik, moderiert von unserer Genossin Prof. Dr. Anni Seidl teilnahmen.

Außerdem standen Filmausschnitte, Musik (Gina Pietsch), szenische Darbietungen und ein Beitrag von Prof. Dr. Lothar Bisky, Vorsitzender der Partei DIE LINKE auf dem Programm.

Allen Mitwirkenden und dem geduldigen Publikum im Berliner Kino Colosseum gilt unser Dank.