Zurück zur Startseite
2. August 2017

AG Stolpersteine Reinickendorf

Eine kleine goldene Platte im Gehweg am Senftenberger Ring 27. Viele laufen vorbei, vielleicht bleiben ein paar Vorbeieilende stehen, stutzen und lesen einen Namen. Es ist ein Stolperstein des Künstlers Gunter Demnig, der mit seinem Projekt Stolpersteine an 14 Millionen Todesopfer des NS-Terrorregimes erinnern möchte. Jedem Opfer soll ein Stein gewidmet sein. Auch in meinem Wahlkreis im Märkischen Viertel wurden während der Zeit des Nationalsozialismus viele Menschen rassisch, politisch oder aus anderen Gründen verfolgt oder ermordet. Darunter auch Alfred Krebs, Wilhelm Manke und Georg Abel, für deren Stolpersteine ich auf Anfrage der AG Stolpersteine Reinickendorf die Patenschaft übernommen habe.