Zurück zur Startseite
10. August 2017

TXL oder BER - wohin gehts schneller?!

"BER liegt in der Pampa - wie sollen wir denn dahin kommen?!" - dieses und ähnliche Argumente werden oftmals angeführt, wenn es um die Schließung des Flughafens Tegel geht. Und natürlich ist es für die Einwohnerinnen und Einwohner meiner Wahlkreises - dem Märkischen Viertel in Reinickendorf - deutlich weiter zum BER. Aber stimmt es, dass dieser Flughafen quasi unerreichbar ist? Wir haben es ausprobiert!

Mein Kollege Carsten Schatz und ich veranstalteten heute ein Wettrennen. Er startete von seinem Wahlkreisbüro in Friedrichshagen in Richtung TXL und ich von meinem im Märkischen Viertel in Richtung Schönefeld.

Und wer hat gewonnen? Es gab ein klassisches Unentschieden. Wir brauchten jeweils ungefähr gleich lang. Am Alex, wo wir uns nach dem Rennen trafen, war ich sogar 15 Minuten früher. Eine Erkenntnis dieser Fahrt ist, dass die Taktzeiten der Flughafenanbindung dringend verkürzt werden müssen. Das werde ich mit in die Koalition nehmen. Eine andere Erkenntnis ist aber auch, dass der BER, sobald er ans Netz geht, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut angebunden sein wird. Und an der Fahrtzeit arbeiten wir noch.

Dokumentiert ist unser Rennen auf Facebook - bei Carsten und bei mir