Zurück zur Startseite
7. Juni 2016in Reinickendorf-West

Besuch der Eröffnungsveranstaltung des Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee

Heute war ich bei der Auftaktveranstaltung des  Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee in der Max-Beckmann-Oberschule dabei.

„Die Reinickendofer LINKE will die zunehmende soziale Spaltung, Ausgrenzung und Armut im Bezirk bekämpfen. Da ist viel zu tun, denn sieben von 43 sozial besonders stark gefährdeten Gebieten in Berlin liegen in Reinickendorf, darunter seit längerer Zeit schon die Klixstraße. DIE LINKE begrüßt deshalb das nun gestartete Quartiersmanagement für den Wohnbereich Auguste-Viktoria-Allee / Klixstraße zur Steigerung der Lebensqualität. Hier kann an die guten Erfahrungen aus dem QM-Gebiet Lettekiez angeknüpft werden.