Zurück zur Startseite
7. Mai 2016

Berlin nazifrei!

Rund 10.000 Menschen waren zu verschiedenen Kundgebungen gekommen, um sich dem neuerlichen Aufmarsch von Nazis und Rechtspopulisten in den Weg zu stellen. Mit Erfolg. Wir waren deutlich mehr. Die Nazis mussten lange warten, bis sie laufen konnten.

Das wurde aber auch mal wieder Zeit. Bei strahlendem Sonnenschein waren tausende von Menschen dem Aufruf von Berlin.nazifrei gefolgt, um ein deutliches Zeichen zu setzen: In Berlin ist kein Platz für Neonazis und Rechtsextremisten (anderswo übrigens auch nicht). Und: wir werden diesen Leuten die Straßen und den öffentlichen Raum nicht überlassen.

Am Brandenburger Tor trafen sich die Demonstrationszüge von Berlin.Nazifrei und der von der evangelischen Kirche mit Unterstützung der demokratischen Parteien organisierten Demo "Posaunen statt Parolen". Da dürften die 10.000 mindestens erreicht gewesen sein. Die Nazis brutzelten derweil weiter vorm Hauptbahnhof.

Sie ganz am ihrem Marsch zu hindern, hat noch nicht geklappt. Dazu brauchen wir mehr noch mehr Menschen. Doch die breite Mobilisierung der Antifaschistinnen und Antifaschisten hat schon deutliche Wirkung gezeigt: statt der angekündigten 5000 kamen 1800 Nazis und Rechtspopulisten. Immer noch viel zu viele. Doch ein Anfang ist gemacht. Und die teilweise harten Eingriffe der Polizei werden zu untersuchen sein.

Fotos: Frank Müller, Torsten Vietze, Regina Kittler, Yusuf Dogan, Lutz Dühr, Berlin.nazifrei